Professionalisierung in der Sozialen Arbeit

TU Dresden | Semester overlapping Professionalisierung in der Sozialen Arbeit

Professionalisierung in der Sozialen Arbeit

Sozialpädagogik gehört zu den Berufsgruppen, denen ein Professionsstatuts zugewiesen wird. Das heißt, Professionen sind qua ihres Fachwissens legitimiert, Probleme zu definieren und Problemlösungen vorzuschlagen und durchzuführen. Gleichzeitig wird Sozialpädagogik als bescheidene Profession beschrieben, da sie nicht über ähnliche „Macht“ verfügt, wie z.B. die Medizin. Das Seminar will unterschiedliche aktuelle Perspektiven zur Professionalisierung der Sozialpädagogik, das Verhältnis von Profession und Organisation, den Paradoxien professionellen Handeln und der Professionsforschung systematisch entwickeln.    

Loading Assessment overview
Loading overview