Die beste der möglichen Welten. Was uns und die Welt verbindet

Course title picture
TU Dresden | Wintersemester 2016 / 2017 Die beste der möglichen Welten. Was uns und die Welt verbindet

Wie wollen wir leben? Wie kann man Mobilität in Zukunft gemeinschaftlich gestalten? Wie organisieren sich Tiere im Schwarm und was können wir von ihnen lernen? –Wie empfinden wir Nachbarschaft, unsere Stadtgestaltung, unsere unmittelbare Umwelt oder unser soziales und kulturelles Miteinander –und welche Spielräume und Handlungsmöglichkeiten liegen in unseren Händen?
Ist die Welt ein unendlicher Möglichkeitsraum, oder eine Kette von Beschränkungen?
Der Universalgelehrte G. W. Leibniz meinte vor 300 Jahren, dass wir in dieser Welt die Freiheit besitzen, sie zu gestalten und dass jede praktische Verwirklichung unendlich viele neue Welten und Möglichkeiten hervorbringt… Wenn wir diesen Gedanken aufnehmen, können wir gemeinsam am Zukunftsstadt-Projekt der Stadt Dresden mitdenken und danach fragen:
Was würde sich ändern, wenn wir die Welt und all ihre Bestandteile als vielfältigen Möglichkeitsraum verstehen? Und was kann es ganz praktisch und im Einzelnen bedeuten, wenn wir unsere Perspektive verändern?

Die Diskursreihen finden initiiert von der TUUWI gemeinsam mit dem DZWK e.V., dem Dresdner Zentrum der Wissenschaft und Kunst, statt. Kooperationspartner sind neben Partnern der TUD das Umundu-Festival und die Technischen Sammlungen Dresden.

Neben den Teilnahmescheinen für die Ringvorlesung (1CP) können Leistungsscheine (2CP) durch das absolvieren und reflektieren von Praxisworkshops erworben werden. Diese koordiniert die tuuwi zusammen mit dem Konglomerat e.V.; sie werden finanziert u. a. durch die Gesellschaft von Freunden und Förderern der TU Dresden. Die Einschreibung für die Praxis-Workshops beginnt am 18.10.

Details dazu auf tuuwi.de/bestewelt

Display more information
Access to this course has been restricted. Please login. Login
Information about access
  • This content will be available from 01/10/2016 12:00 AM until 31/03/2017 11:59 PM.