Neuere Entwicklungen in der Angewandten Linguistik: Politische Sprache im Bundestagswahlkampf

TU Dresden | Sommersemester 2017

Neuere Entwicklungen in der Angewandten Linguistik: Politische Sprache im Bundestagswahlkampf

Dieses Seminar richtet sich an Studierende, die ihre Abschlussarbeit an der Professur für Angewandte Linguistik schreiben wollen oder ein Interesse an der Diskussion neuester Forschungsliteratur im Bereich politischer Sprache haben.

In diesem Semester beschäftigen wir uns aus gegebenem Anlass mit sprachlichen Strategien zur Produktion von Hegemonie im Bundestagswahlkampf. In der Politik wird der realitätskonstituierende Charakter von Sprache in besonderem Maße sichtbar. In einer Vielzahl von Textsorten und Kommunikationsformen wird das Feld des Politischen diskursiv hergestellt, werden strittige Fragen verhandelt und das Gemeinwesen betreffende Sachverhalte vielstimmig gedeutet. Nach der Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Politikbegriffen soll versucht werden, eine sinnvolle Eingrenzung des Gegenstandsbereiches der Sprache-in-der-Politik-Forschung zu erarbeiten, anhand gemeinsamer Lektüre Analyseinstrumente zu diskutieren und am Beispiel des Bundestagswahlkampfs zu erproben.

Für das Ende des Semesters ist eine Tagung mit externen Gästen geplant, in deren Rahmen Studierende die Gelegenheit haben, die Ergebnisse ihrer Untersuchungen in einer Poster-Session vorzustellen.


Literatur zur Einführung:

Klein, Josef (2014): Grundlagen der Politolinguistik. Ausgewählte Aufsätze.
Berlin: Frank & Timme

Niehr, Thomas (2014): Einführung in die Politolinguistik. Gegenstände und Methoden. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht (UTB 4173)

Access to this course has been restricted. Please login. Login
Information about access
You do not have enough rights to start this resource.