Seminar: Hereditäre kognitive Defizite

Institut für Klinische Psychologie und Psychotherapie | Wintersemester 2018 / 2019 Seminar: Hereditäre kognitive Defizite

Inhalt:

Im Seminar werden verschiedene hereditäre kognitive Defizite vorgestellt und diskutiert. Hereditäre kognitive Defizite sind Störungen eines Teilbereichs der Kognition, die meistens eine erbliche Komponente haben. Dies sind zum Beispiel Lese-Rechtschreib-Schwäche, Autismus Spektrum Störungen, Störungen der Personenwahrnehmung (Prosopagnosie, Phonagnosie) und Störungen der Musikwahrnehmung (Amusie). Im Seminar sollen mehrere dieser Defizite vorgestellt werden. Schwerpunkte liegen dabei auf dem Kennenlernen der Symptome, der Diagnostik, der neuronalen Korrelate und der neurowissenschaftlichen Ursachentheorien. Es werden auch Verbindungen gemacht zu ähnlichen Störungen, die durch Gehirnläsionen hervorgerufen werden können (z.B. die erworbene Prosopagnosie oder Alexie).

 

Detailplanung:

 

Datum

Inhalt der Veranstaltung

Mo 29.10.18

14.50-16.20

Einführung und Vorbesprechung

Sa 19.01.19

10.00-18.00

Lese-Rechtschreib-Schwäche

Sa 26.01.19

10.00-18.00

Autismus Spektrum

Sa 02.02.19

10.00-16.00

Personenerkennungsdefizite/Amusie

 

Literatur (allgemeine Empfehlungen):

  • The dyslexia debate. A. Julian G. Elliott; Elena L. Grigorenko. Cambridge University Press. 2014
  • A very short introduction. Uta Frith. Oxford University Press. 2008.
  • Susilo&Duchaine: Advances in developmental prosopagnosia research. Curr Opin Neurobiol. 2013 Jun;23(3):423-9.
Display more information
Access to this course has been restricted. Please login. Login
Information about access
You do not have enough rights to start this resource.