Einfluss von Jugendkulturen auf persönliche und gesellschaftliche Entwicklung

Hochschule Mittweida | Sommersemester 2019 Einfluss von Jugendkulturen auf persönliche und gesellschaftliche Entwicklung

Einfluss von Jugendkulturen auf persönliche und gesellschaftliche Entwicklung

Das Projekt untersucht den Stellenwert von Jugendkulturen für die Entwicklung junger Menschen und der Gesellschaft. Stärken und fördern Jugendkulturen die persönliche und damit die gesellschaftliche Entwicklung im Sinne von §11 SGB VIII? Die Studierenden setzen sich dazu mit dem Entstehungsprozess von Jugendkulturen im Allgemeinen sowie in Ballungsräumen und ländlichen Räumen im Besonderen auseinander.

Dabei können einige Fragen in den Fokus gerückt werden, z.B.:

  • die Auswirkung und die Partizipation von jungen Menschen in Jugendkulturen behandelt werden (Welche Entwicklungen werden begünstigt oder gehemmt?)
  • die Auswirkung Jugendkulturen auf gesellschaftliche Entwicklung
  • Gruppenprozesse innerhalb von Jugendkulturen, Auswirkungen bei der Dominanz oder Verdrängung von einzelnen Jugendkulturen (Hegemonie)
  • Einfluss medialer Nutzungen auf Jugendkulturen (z.B. YouTube und Influencer Bereich)

Um diese Frage behandeln zu können, können durch die Studierenden unterschiedliche Zugänge gewählt und erprobt werden: Exkursionen, kleinere Feldforschungen in Lebenswelten Jugendlicher, Gruppendiskussionen, Gespräche mit Expert*innen etc. Das Studienprojekt ist eingebunden in eine bundesweite Forschung in Kooperation mit dem Archiv der Jugendkulturen, der Stiftung Respekt! und der Sächsischen Landjugend.

Display more information
Information about access
  • The content is accessible for members of the group "Projekt 3".