TU Dresden | Sommersemester 2019 SS19 Kunst nach 1945 2.0

SS19 Kunst nach 1945 2.0

Prof. Dr. Marie-Luise Lange

Die Vorlesung beschäftigt sich mit ausgewähltenkünstlerischen Strategien, die nach 1945 für denkunsttheoretischen Blick auf weltweitekünstlerische Entwicklungen wichtig gewordensind. Während sich die künstlerischenGestaltungsweisen und Manifestationen in denersten 20-30 Jahren nach 1945 noch relativ gutüberblicken lassen, vervielfachen sich diekünstlerischen Strategien vor allem durch dieErweiterung des medialen Spektrums danach fastunüberschaubar. Insofern wird der ersteVorlesungszyklus chronologisch-systematischeAussagen zu wesentlichen kunstgeschichtlichenEntwicklungsprämissen nach 1945 treffen. Imzweiten Teil geht es dann paradigmatisch um dieDarstellung und Problematisierung ausgewählterkünstlerischer und kunsttheoretischer Strategien(z.B. Gender, Performativität, Partizipation, ArtisticResearch, Weltkunstausstellungen, Digital Art, PostDigital Art).

Prof. Dr. Marie-Luise Lange

Die Vorlesung beschäftigt sich mit ausgewähltenkünstlerischen Strategien, die nach 1945 für denkunsttheoretischen Blick auf weltweitekünstlerische Entwicklungen wichtig gewordensind. Während sich die künstlerischenGestaltungsweisen und Manifestationen in denersten 20-30 Jahren nach 1945 noch relativ gutüberblicken lassen, vervielfachen sich diekünstlerischen Strategien vor allem durch dieErweiterung des medialen Spektrums danach fastunüberschaubar. Insofern wird der ersteVorlesungszyklus chronologisch-systematischeAussagen zu wesentlichen kunstgeschichtlichenEntwicklungsprämissen nach 1945 treffen. Imzweiten Teil geht es dann paradigmatisch um dieDarstellung und Problematisierung ausgewählterkünstlerischer und kunsttheoretischer Strategien(z.B. Gender, Performativität, Partizipation, ArtisticResearch, Weltkunstausstellungen, Digital Art, PostDigital Art).

Display more information
Information about access
  • This content will be available from 04/06/2018 11:12 AM until 09/06/2020 11:12 AM.