Autonomes Seminar „Das Kapital“ (Karl Marx)

TU Dresden | Wintersemester 2019 / 2020 Autonomes Seminar „Das Kapital“ (Karl Marx)

Autonomes Seminar „Das Kapital“ (Karl Marx)

Dr. Annett Kupfer/ Jennifer Vaupel/ Marie Bergmann/ Benjamin Wurth/ Stephan Blettermann:

Anschließend an den 200. Geburtstag von Karl Marx im Jahr 2018 möchten wir sein „Kapital“ hervorholen und dessen Relevanz, auch für die heutige Sozialpädagogik überprüfen. Stellten Karl Marx‘ Arbeiten in den 1980er Jahren noch einen deutlichen Bezugspunkt sozialpädagogischer Theorieentwicklung (bspw. Hollsteins 1973: „Sozialarbeit unter kapitalistischen Produktionsbedingungen“) und qualitativer Forschung dar (bspw. Alheit/Dausien 1985, S. 22ff. in ihrer Studie zu Arbeiterleben), scheint uns eine Auseinandersetzung heute kaum mehr, zumindest nicht mehr in vergleichbarer Form stattzufinden.Insofern möchten wir uns vor dem Hintergrund einer postmodernen Arbeitsgesellschaft im Wandel (vgl. dazu bspw. Füllsack 2009, S. 90ff.) die von Karl Marx‘ mitgeprägten Begriffe von Ware, Mehrwert und Lohnarbeit betrachten und verstehen.Dazu planen wir zumindest einen Teil des ersten Bandes im Original zu lesen und nur zum Teil auf Sekundärliteratur zurückzugreifen. Es wird also ein lektüreintensives Seminar, das auf die Motivation und Mitarbeit aller angewiesen ist. Daher möchten wir uns zu Beginn erst einmal mit Euch treffen und sind offen für Eure Ideen und Anregungen. Die genaue Ausgestaltung des Seminars diskutieren wir dann mit Euch zusammen.

Prüfungsleistungen können bei Dr. Annett Kupfer abgelegt werden.

Infos unter: benjamin.wurth@mailbox.tu-dresden.de

Display more information
This area is password protected.

Please enter the password your professor gave you. (Not your personal credentials.)