LiT.Plus Shortcut digital – Videos in der Hochschullehre

Hochschule Mittweida | Semester overlapping LiT.Plus Shortcut digital – Videos in der Hochschullehre

LiT.Plus Shortcut digital – Videos in der Hochschullehre

 

 

Kurzbeschreibung:


Die aktuelle Situation stellt uns Lehrende vor die Herausforderung, die eigene Lehre ad hoc
zu digitalisieren. Der Einsatz von Videos in der Hochschullehre kann hier einen wertvollen
Beitrag leisten. Lehrvideos sorgen für eine Veränderung der Wissensvermittlungsprozesse
und für eine neue Gestaltung von Lehr- und Lernszenarien. Aber wie werden Videos in der
Lehre eingesetzt? Gibt es Kriterien, die bei der Integration berücksichtigt werden müssen?
Welche didaktischen und technischen Herausforderungen entstehen dadurch für Lehrende?
Und geht das Ganze auch mit einfachen Methoden und Mitteln? Wir, zwei „akademisierte“
Betriebswirte, haben uns mit diesen Fragestellungen auseinandergesetzt und erste
Erfahrungen in der praktischen Umsetzung gesammelt. Im Fokus stand immer das Credo:
„Schnell, einfach, effizient und trotzdem gut“.


Im Rahmen dieses digitalen Workshops wollen wir einen Einblick in unsere bisherigen
Erfahrungen geben. Dabei geht es vor allem um einen Austausch untereinander, welcher
dazu ermutigen soll, in der eigenen Lehre Videos einzubinden. Dazu veranschaulichen wir die
Potenziale anhand von externen sowie eigenen Best Practice Beispielen und präsentieren live
unseren eigenen Workflow für die Videoerstellung mit Open Source Software.

Datum:

  • Donnerstag, 02.04.2020
    09:00 Uhr – 09:20 Uhr Get Together / Technikcheck
    09:30 Uhr – 11:30 Uhr Shortcut Teil 1
  • 13:30 Uhr – 14:30 Uhr Shortcut Teil 2
    • Möglichkeit zum weiteren Austausch und Eröffnen eines Diskussionsraums
Ort:
  • Hochschule Mittweida/ Zoom Konferenzraum

Dozenten:

  • Lars Ehrt - Akademischer Assistent "Gründungs- und Qualitätsmanagement in Blended-Learning-Formaten"
  • Christian Ulbrich - Projektmitarbeiter im BMBF-Projekt Open Engineering 2

Zielgruppe:

  • Lehrende der HS Mittweida und Verbundpartner

Teilnahmegebühr:

  • kostenfrei, gefördert durch den Qualitätspakt Lehre (BMBF)

Dieses Onlineangebot ist Teil des Weiterbildungssprogramms des Projektes Open Engineering 2

Das Verbundvorhaben Open Engineering «OE2» der HS Mittweida und der TU Chemnitz beschreibt die Weiterentwicklung und Realisierung einer innovativen und berufsbegleitenden Studiengangplattform für wissenschaftliche Studiengänge und Weiterbildungsangebote

Das diesem Angebot zugrundeliegende Vorhaben wird in Teilen mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 16OH21011 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor/bei der Autorin

 

Display more information
Loading Assessment overview
Loading overview