Sozial(arbeits)wissenschaftliche Diskurse I - Unit 2- Diversitäts- und Genderkonzepte / Managing -

Hochschule Mittweida | Semester overlapping Sozial(arbeits)wissenschaftliche Diskurse I - Unit 2- Diversitäts- und Genderkonzepte / Managing -

Sozial(arbeits)wissenschaftliche Diskurse I - Unit 2- Diversitäts- und Genderkonzepte / Managing -

Die Studierenden kennen relevante Konzepte, Theorien und Diskurse der Profession und der Wissenschaft Sozialer Arbeit. Die Studierenden besitzen Kenntnisse relevanter politischer, soziologischer und ökonomischer Diskurse des gesellschaftlichen Wandels und reflektieren kritisch Verflechtungen mit der Sozialen Arbeit. Sie verfügen über Wissen zu diversitäts- und genderrelevanter Ansätzen, unterscheiden zwischen Ressourcen- und Defizitperspektiven angesichts von Vielfalt und intersektionalen, sozialen Hierarchien und reflektieren den Umgang mit Heterogenität und Geschlecht. Sie kennen Konzepte, Strategien und Methoden zur Verankerung von Geschlechtergerechtigkeit und zur Implementierung von Diversity Management und Trainings in verschiedenen Bereichen Sozialer Arbeit und wenden diese an. Sie vertreten aktuelle Sozialarbeitsdiskurse im nationalen und internationalen Rahmen entsprechend der fachwissenschaftlichen Diskussionen.

Unit 2-Diversitäts- und Genderkonzepte / Managing - Mainstreaming

Konzepte und Kritik der Vielfalt,

Gleichheit und Differenz,

Intersektionalität,

Diskriminierung und gesellschaftliche Machtverhältnisse in der Sozialen Arbeit

Anti-Diskriminierung und Empowerment

Diversity Management
Gender Mainstreaming

Display more information
Information about access
  • This content will be available from 01/03/2020 04:17 PM until 30/09/2020 04:05 PM.
  • This content is accessible for you under the following conditions (one must be fulfilled):
    • Email contains the value "[The display was disabled, because of data protection reasons]"
    • Organizational unit/study group contains the value SW19w1-M
    • Organizational unit/study group contains the value SB19w1-M