Grundlagen der Kernenergietechnik

TU Dresden | Semester overlapping Grundlagen der Kernenergietechnik

Grundlagen der Kernenergietechnik

Grundlagen der Kernenergietechnik (im Modul MW-MB-ET-06)

Inhalt der Lehrveranstaltung:
Die Nutzung der Kernenergie als Primärenergiequelle für die Stromerzeugung (und zukünftig für Wasserstoffproduktion und Meerwasserentsalzung) gewinnt weltweit an Bedeutung. Daher besteht das Ziel der Vorlesung darin, die grundlegenden Prozesse bei der Nutzung der Kernenergie darzustellen. Dazu werden ausgehend vom Atomaufbau die Begriffe Kernbindungsenergie, Kernreaktion, Spaltung und Fusion erläutert. Daraus ergeben sich Neutronenbremsung und Kettenreaktion und somit die Grundlagen für den Aufbau von Kernreaktoren. Mit dem Betrieb von Kernreaktoren eng verbunden sind Radioaktivität und Strahlenschutz sowie die Sicherheit kerntechnischer Anlagen. Verschiedene Varianten der technologischen Umsetzung der physikalischen Prozesse in Kernkraftwerken werden vorgestellt. Die Vorlesung erhält durch Beiträge aus kerntechnischen Unternehmen den Bezug zur Praxis und weist damit auch den Weg zur zukünftigen technologischen Entwicklung.

Schwerpunkte sind:

  • Atomaufbau
  • Kernspaltung und Kettenreaktion
  • Reaktorphysikalische Grundlagen
  • Radioaktivität und Strahlenschutz
  • Aufbau von Kernreaktoren
  • Sicherheit von Kernenergieanlagen
  • Energiewirtschaftliche Einordnung
  • Kernbrennstoffkreislauf
  • Zukünftige Entwicklungskonzepte


Interessenten sind zu dieser Lehrveranstaltung, die auf Grundkenntnissen der Physik und des Maschinenbaus aufbaut, herzlich eingeladen.

Display more information
Information about access
  • This content will be available until 30/09/2021 02:13 PM.

Loading Assessment overview
Loading overview