2021/2022 WiSe FOBF02 Rohstoff Holz

Course title picture
Professur für Forstnutzung | Wintersemester 2021 / 2022 2021/2022 WiSe FOBF02 Rohstoff Holz

WiSe FOBF02 Rohstoff Holz

Entstehung sowie chemische und stoffliche Beschaffenheit von Holz

Die Existenz unserer Forstwirtschaft lässt sich aus heutiger Sicht nur rechtfertigen, wenn folgende Ziele erreicht werden:

  • Erwirtschaftung optimaler Infrastrukturleistungen der Wälder für die Gesellschaft in einer dicht besiedelten Landschaft;
  • Produktion einer möglichst großen Holzmenge in einem rohstoffarmen Land;
  • Produktion eines hohen Anteils an wertvollem Rundholz in einer Welt, die in Bezug auf gutes, vielseitig verwendbares Holz immer ärmer wird.

Auf keine der drei Zielsetzungen kann verzichtet werden. Um so mehr stellt sich die Frage, ob die Existenz unserer intensiven Forstwirtschaft nicht dazu herausfordert, besonderes Gewicht auf die Verbesserung der Eigenschaften und Qualität des Holzes zu legen. Denn Holz ist der Stoff aus dem die Bäume sind. Holz ist sozusagen das 5. Element und der Roh- und Werkstoff des 21. Jahrhunderts.

Vielfältige Eigenschaften verleihen dem Holz als Roh- und Werkstoff eine ständig wachsende Bedeutung; sie lassen sich nur aus der Kenntnis seiner Entstehung, seiner chemischen und stofflichen Zusammensetzung und seines inneren Aufbaus richtig verstehen und bewerten. Das Holz muss dabei in seinen chemischen Grundbausteinen und seinem gewachsenen Gefüge als wesentlicher Bestandteil des lebenden Baumes betrachtet werden, wobei erst aus seinen physiologischen und mechanischen Aufgaben im Baum sowie aus den Vorgängen und Veränderungen im Laufe des Baumlebens zahlreiche Eigentümlichkeiten verständlich werden.

Im Modul FOBF02 wird das Holz als ständig nachwachsender Roh- und Werkstoff in zweierlei Hinsicht dargestellt: Einerseits in dem Zustand, in dem es als „Rohholz“ im Wald gewonnen und zur Stätte der Verarbeitung transportiert wird. In dieser Hinsicht werden Grundlagen für alle Arten der Holzverwendung gelegt, die in weiterführenden Modulen behandelt werden. Andererseits wird auch die stoffliche und chemische Beschaffenheit des „Rohstoffes Holz“ eingehend betrachtet sowie die mechanisch-technischen Eigenschaften, soweit sie für das Bau- und Werkholz wichtig sind. Das Modul stellt somit das Bindeglied zwischen pflanzenphysiologischen bzw. waldbaulichen Modulen auf der einen und technisch orientierten Modulen auf der anderen Seite dar, d. h. mit Modulen, die sich sowohl mit Aufbau und Lebenslauf der Bäume, mit der forstlichen Erzeugung und Nutzung des Holzes im Wald als auch mit den Technologien der Holzverarbeitung und Holzverwendung beschäftigen.
Display more information
Loading Assessment overview
Loading overview