Höhere Festigkeitslehre

TU Bergakademie Freiberg | Wintersemester 2020 / 2021 Höhere Festigkeitslehre

Dozent: PD Dr.-Ing. habil. Geralf Hütter

Modulverantwortlicher: Prof. Dipl.-Ing. Björn Kiefer, Ph.D.

Übungsleiter:  Dr. Geralf Hütter

Qualifikationsziele / Kompetenzen: 

Die Studierenden verstehen die theoretischen Grundlagen der mechanischen Modellbildung im Rahmen der geometrisch und physikalisch linearen Elastizitätstheorie auf Basis partieller Differentialgleichungen. Sie können dieses Wissen auf die Auslegung komplexer Tragwerke und Bauteile anwenden und z. B. deren Festigkeit unter dem Einfluss von Geometrie und mehrachsiger Beanspruchungszustände analysieren und bewerten. Diese Kompetenzen bilden zudem die Grundlage für die Fähigkeit numerische Lösungsverfahren, die in anderen Lehrveranstaltungen vermittelt werden, zu verifizieren.

Inhalt:

  • Grundlagen der Elastizitätstheorie
  • mehrachsiger Spannungs- und Verzerrungszustand
  • Torsion beliebiger Querschnitte (St. Venantsche Torsion)
  • Plattentheorie
  • Biegetheorie der Kreiszylinderschale
  • Variationsprinzipe der Elastizitätstheorie

 

Loading Assessment overview
Loading overview