Methoden der Internetforschung

TU Chemnitz | Sommersemester 2021 Methoden der Internetforschung

Methoden der Internetforschung

Liebe Studierende,

 

der Kurs wird online hier stattfinden: https://webroom.hrz.tu-chemnitz.de/gl/chr-bzg-iwp-esz

Wir treffen uns am Donnerstag, den 08.04.2021 15:30 erstmals. In dieser Session besprechen wir auch das weitere Vorgehen. Da ein relativ kleiner Kurs zu erwarten ist, legen wir den Seminarplan gemeinsam fest.

Klassischerweise werden folgende Themen behandelt:

Grundlagen der qualitativen Forschung
(Przyborski/Wohlrab-Sahr (2014). Forschungsdesigns für die qualitative Sozialforschung. In: N. Baur, J. Blasius (Hrsg.), Handbuch Methoden der empirischen Sozialforschung, 117-133, VS Verlag. & Meyer/Meier zu Verl (2014). Ergebnispräsentation in der qualitativen Forschung. In: N. Baur, J. Blasius (Hrsg.), Handbuch Methoden der empirischen Sozialforschung, 245-257, VS Verlag.)

Grundlagen der quantitativen Forschung
(Stein (2014). Forschungsdesigns für die quantitative Sozialforschung. In: N. Baur, J. Blasius (Hrsg.), Handbuch Methoden der empirischen Sozialforschung, 135-151, VS Verlag. & Krebs/Menold (2014). Gütekriterien quantitativer Sozialforschung. In: N. Baur, J. Blasius (Hrsg.), Handbuch Methoden der empirischen Sozialforschung, 425-438, VS Verlag.)


Kontextualisierung von Big Data durch Triangulation
(Breiter/Hepp (2018). Die Komplexität der Dataizierung. Zur Herausforderung, digitale Spuren in ihrem Kontext zu analysieren. In: Katzenbach, Christian et al. (Hrsg.), Neue Komplexitäten für Kommunikationsforschung und Medienanalyse: Analytische Zugänge und empirische Studien, 27-48.)


Online-Ethnographie
(Kozinets (2010) Netnography. Doing Ethnographic Research Online (58-73), Sage. Kozinets (2010) Netnography. Doing Ethnographic Research Online, Sage.)

Logfile-Analyse
(Strippel/Emmer (2015). Proxy-Logfile-Analyse: Möglichkeiten und Grenzen der automatisierten Messung individueller Online-Nutzung. In: In: Hahn et al. (Hrsg.), Digitale Öffentlichkeit(en), 85-103. UVK.)

Facebook als Research Tool
(Kosinski et al. (2015). Facebook as a Research Tool for the Social Sciences. Opportunities, Challenges, Ethical Considerations, and Practical Guidelines. In: American Psychologist 70 (6), 543–556.)


Generierung und Verwendung von Twitter-Daten
(Felt (2016). Social media and the social sciences. How researchers employ Big Data analytics. Big Data & Society, 1-15.)


Smartphone-Datensätze als Datenquelle
(Blondel et al. (2015). A survey of results on mobile phone datasets analysis. In: EPJ Data Science.

Visualisierung von Online-Netzwerken
(Bruns/Sauter (2015). Anatomie eines Trending Topics: Methodische Ansätze zur Visualisierung von Retweet-Ketten. In: Maireder et al. (Hrsg.), Digitale Methoden in der Kommunikationswissenschaft, 141-161.)


Topic modelling
(Mohr/Bogdanov (2013). Introduction—Topic models: What they are and why they matter. In: Poetics 41, 545-569.)


Big Data & Ethische Fragen
(Heise (2015). Big Data – small problems? Ethische Dimensionen der Forschung mit Online- Kommunikationsspuren. In: Maireder et al. (Hrsg.), Digitale Methoden in der Kommunikationswissenschaft, 39-58.)

Das Seminar richtet sich an Studierende im 2. Semester des MA Digitale Arbeit und ist zudem offen für interessierte Studierende anderer Kohorten. Das Format der Veranstaltung zielt darauf ab, spezifische Methoden der Internetforschung kennenzulernen und ihre Anwendungsfelder zu erschließen. Vorbereitend ist pro Sitzung von allen Teilnehmer/innen ein exemplarisch ausgewählter Text intensiv (!) zu lesen.
Display more information
Loading Assessment overview
Loading overview