Repräsentationen von Behinderung als Lerngegenstand

TU Dresden | Wintersemester 2021 / 2022 Repräsentationen von Behinderung

Behinderung als ein gesellschaftlich hergestelltes Verhältnis sozialer Ungleichheit hat viele Dimensionen. Das Seminar beschäftigt sich mit der ästhetischen Dimension von Behinderung und fragt nach dessen Aufklärungspotenzial für den Kontext Schule. Die Studierenden eignen sich kritische Theorieansätze zu Behinderung an und spüren am Beispiel von künstlerischen Repräsentationen der dünnen Linie zwischen Aufklärung und Verklärung nach. Ziel des Seminares ist es, die Möglichkeiten für inklusives pädagogisches Handeln zu erweitern.

 

Termin: 14-tägig, Mi 5.DS bis 6.DS (gerade Woche)

Ort: Web 122

Das Seminar findet in Präsenz statt.

 

Einschreibung ab 15. September 2021

 

 

Display more information
Loading Assessment overview
Loading overview