VL: Der Wirtschaft ein Gesicht geben: ‚Ökonomische Menschen‘ in der franz. Lit. v. 18.-21. Jh.

TU Dresden | Wintersemester 2021 / 2022 VL: Der Wirtschaft ein Gesicht geben: ‚Ökonomische Menschen‘ in der franz. Lit. v. 18.-21. Jh.

Dozentin: PD Dr. Beatrice Schuchardt

VL: Der Wirtschaft ein Gesicht geben: ‚Ökonomische Menschen‘ in der französischen Literatur vom 18. bis zum 21. Jahrhundert


Zeit: Do (3)

Ort: SE1/101, sofern möglich als Präsenzkurs, sonst online bzw. hybrid

Kommentar:

Das Gesicht, das der Wirtschaft in den meisten literarischen, journalistischen und bildlichen Repräsentationen seit dem 19. Jahrhundert gegeben wird, ist kein schmeichelhaftes. Schon in den Karikaturen Honoré de Daumiers figuriert der gierige Banker als unansehnliche Gestalt und auch Balzac und Zola inszenieren in ihrer Prosa den auf persönlichen Profit fixierten Spekulanten als gewissenlosen Parvenu. In der französischen Gegenwartliteratur von Frédéric Beigbeder bis Tanguy Viel wimmelt es gleichfalls von Figuren wie dem promiskuitiven Werbefachmann als Verführer der Massen, von Immobilienhaien mit krimineller Energie und Bossen, die zugleich Mafiosi sind. Ganz anders erscheinen wirtschaftende Menschen im 18. Jahrhundert als der historischen Phase, in der sich das Bürgertum auch in Frankreich als neue gesellschaftliche Kraft etabliert: Die drames commerciaux Merciers und Sedaines inszenieren Wirtschaftsakteure als Idealtypen einer aufgeklärten Gesellschaft, die im Beruflichen ebenso wie im Privaten als Vorbilder fungieren. Die Vorlesung bietet anhand literarischer Beispiele aus der französischen Literatur zwischen 1765 und 2019 einen Überblick über die vielfachen Erscheinungsformen wirtschaftender Menschen in ihrem jeweiligen literatur- und wirtschaftshistorischen Kontext.

Sekundärliteratur:

  • Bauer, Manuel: Ökonomische Menschen. Literarische Wirtschaftsanthropologie des 19. Jahrhunderts. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2016;
  • Fodor, Michael: „The Drame Commercial. A Theatrical Experiment of the French Enlightenment“, in: The Dalhousie Review, 83, 2 (2000), S. 469-479;
  • Hinrichs, Ernst: Kleine Geschichte Frankreichs, Stuttgart: Reclam, 2000;
  • Piketty, Thomas: Le capital au XXIe siècle. Paris: Éditions du Seuil, 2013;
  • Vogl, Joseph/Wolf, Burkhardt (eds.) (2019): Handbuch Literatur & Ökonomie. Berlin: De Gruyter.

Nähere Informationen geben wir Ihnen rechtzeitig vor LV-Beginn im Zusammenhang mit der Einschreibung auf der entsprechenden OPAL-Kursseite bekannt.

Loading Assessment overview
Loading overview