WiSe2021-22 - "Kreislaufkollaps" - Mediale Bildgestaltung und Animation - Kunstfach Darstellungslehr

Course title picture
TU Dresden | Wintersemester 2021 / 2022 WiSe2021-22 - "Kreislaufkollaps" - Mediale Bildgestaltung und Animation - Kunstfach Darstellungslehr

Unsere Umwelt befindet sich in einem alarmierenden Wandel und doch scheint es, als drehten wir uns gesellschaftlich, politisch und wirtschaftlich im Kreis.

Dagegen können wir von vollständiger Kreislaufwirtschaft im Bauwesen im Moment nur träumen und sind dort erst in Ansätzen bei Lösungsversuchen erfolgreich, Mikroplastik ist bereits fester Bestandteil unserer Nahrungskette, und der Jahrhundert-Rhythmus der Forstwirtschaft wird von der raschen Klimaveränderung in Frage gestellt.

Dies sind nur wenige Beispiele von vielen, in deren Abläufen wir Menschen eine entscheidende Rolle spielen. In dem wir uns darüber bewusst werden, entwickeln wir konkrete Vorstellungen, wie wir unseren Einfluss so sinnvoll einsetzen, dass auch nachkommende Generationen in eine lebenswerte Umwelt hineingeboren werden.

Im Seminar setzen wir uns innerhalb dieser großen Thematik über ein eigenes konkretes Projekt dazu mit filmischen Formaten auseinander.

Wir schulen handwerkliche Fähigkeiten und nutzen haptisch erlebbare Materialien in Kombination mit digitalen Werkzeugen. Das Spektrum der angebotenen Techniken spannt sich auf vom klassischen Zeichentrick bis zur Animation beliebiger Materialien und Gegenstände, einschließlich Vertonung, Schnitt und Filmedition. Ziel des Seminars ist die Arbeit an einem eigenen filmischen Projekt von der Konzeption bis zur Realisierung.

Art der Durchführung und Ort:
Das Seminar findet bei Präsenzmöglichkeit ausschließlich in Präsenz in den Studioräumen des Animationsfilmvereins Fantasia e. V. im Kraftwerk Mitte statt unter Beachtung der geltenden Corona-Regeln. Es kann für alle Bearbeitungsschritte die vor Ort vorhandene Technik genutzt werden.

Falls ausschließlich Online-Lehre erlaubt ist, findet das Seminar digital über BigBlueButton und mit niedrigschwelligen Open-Source-Programmen für die eigene Technik (Handy, Tablet und/oder Computer) statt.

 

Betreuung:
Das Seminar findet im Dialog mit Stefan Urlaß und weiteren Mitgliedern von Fantasia e. V. mit Unterstützung von Susanne Vogel, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Darstellungslehre, statt.

 

Gebühr:
Pro Person wird einmalig ein Betrag von € 10 für Materialverbrauch und als Technikpauschale eingesammelt. Zusätzlich fallen die üblichen persönlichen Kosten je nach Wahl der eigenen Arbeitsmittel an.

 

Teilnahmepflicht:
Im derzeit
angenommenen Präsenzmodus unterliegen einzelne Seminartage der Teilnahmepflicht. Informationen dazu siehe Ablaufplan des Seminars.

 

Corona-Bestimmungen:
Zu
allen Seminartagen gilt 3G einschließlich aller landesweiten und TU Dresden-internen Bestimmungen.

 

(Stand: 18.10.2021, Susanne Vogel)

--

Abbildung: Filmstill aus "Muto", Street-Art-Stop-Motion (7:26 min), Blu; Quelle: Youtube, 18.10.2021

Access to this course has been restricted. Please login. Login
Information about access
You do not have enough rights to start this resource.