SS_2022_Visuelle Bilder von der Konstruktion der kollektiven Identität in der Sowjetunion

TU Dresden | Semester overlapping

SS_2022_Visuelle Bilder von der Konstruktion der kollektiven Identität in der Sowjetunion

Der Kurs untersucht visuelle Bilder der Konstruktion der kollektiven Identität in Sowjetrussland. Die kommunistische Ideologie des Sowjetstaates strebte den Aufbau einer idealen Sowjetgesellschaft an. Dafür entwickelte sie spezielle Instrumente zur Konstruktion eines  Kollektivbildes, das Normen und Verhaltensmuster vorgab. Wir untersuchen, wie die sowjetischen Medien, die Propaganda und die sozialen Institutionen es ermöglichten, das Bild der idealen sowjetischen Gesellschaft und des idealen Individuums auf anschauliche Weise in visueller Form zu erfassen. Der Kurs umfasst den Zeitraum von der frühen bis zur späten Sowjetzeit. Wir schauen uns an, wie die kollektive Identität durch sowjetische Kunst, Sport, Zirkus, Kino, Gedenkkultur und offizielle Machtrepräsentationen konstruiert wurde, und wie verschiedene Lebensbereiche innerhalb der sowjetischen Gesellschaft einem einzigen Ziel untergeordnet wurden - der Bildung eines zusammenhängenden, ideologisch homogenen und für den Aufbau einer Zukunft motivierten Kollektivs.

 

Der Kurs basiert auf der neuesten russischen sowie englisch- und deutschsprachigen Bibliographie und beinhaltet eine Analyse visueller Quellen (Pressefotos, Filme, dokumentarische Filmchronik usw).

 

Access to this course has been restricted. Please login. Login
Information about access
You do not have enough rights to start this resource.