TU Bergakademie Freiberg | Sommersemester

Signalverarbeitung

Signalverarbeitung

In der Lehrveranstaltung Signalverarbeitung werden theoretische und praktische Grundlagen im Bereich der Signalverarbeitung vermittelt. Die Studierenden erlangen damit Kompetenzen zur Beschreibung und Analyse von Signalen im Zeit- und Frequenzbereich für verschiedene Signalklassen sowie zur Auslegung digitaler Filter und zur Korrelationstechnik. Durch die vorlesungsbegleitenden Praktika werden praktische Kompetenzen zur Implementierung von Signalverarbeitungsalgorithmen erlangt.

Inhalte:

  • Beschreibung von Signalen im Zeit- und Frequenzbereich
  • Korrelationstechnik
  • Abtastung und Multiratensignalverarbeitung
  • Digitale Filter

Typische Fachliteratur:

  • Wunsch, Gerhard, and Helmut Schreiber. Analoge Systeme: Grundlagen. Springer-Verlag, 2013.
  • Hoffmann, Rüdiger, and Matthias Wolff. Intelligente Signalverarbeitung 1: Signalanalyse. Springer-Verlag, 2014.

Lehrformen:

  • Vorlesung (2 SWS)
  • Übung (1 SWS)
  • Praktikum (1 SWS)

Voraussetzungen für die Teilnahme: es wird empfohlen:

  • Grundlagen im Bereich „Signale und Systeme“ wie Sie beispielsweise in den Lehrveranstaltungen Regelungstechnik und Regelungssysteme vermittelt werden
  • Vorkenntnisse in einer relevanten Programmiersprache (Matlab, Python, etc.)

Das Modul wird jährlich im Sommersemester angeboten

Display more information
Loading Assessment overview
Loading overview