In 10 Minuten (04:00 Uhr) findet das taegliche Datenbackup statt (Ausfallzeit ca. 20 Minuten). Bitte loggen Sie sich aus.

Portfolioarbeit in der Lehre einsetzen

TU Chemnitz | Semester overlapping

Portfolioarbeit in der Lehre einsetzen

Online Workshop des Hochschuldidaktischen Zentrum Sachsen (HDS) an der TU Chemnitz

Kursbeschreibung

Lehr-Lernportfolios sind vielfältig einsetzbar: zur Reflexion, um Feedback zu erhalten, zur Präsentation und als alternatives Prüfungsformat. Sie können Lernprozesse sichtbar machen und vertiefen - und fördern damit nachhaltiges Lernen bei den Studierenden und deren Motivation.

In diesem Workshop lernen Sie die unterschiedlichen Anwendungsgebiete von Lernportfolios kennen und überlegen, wie Sie dieses Instrument konkret in Ihre Lehre integrieren können. Entlang der wichtigsten Planungsfragen erarbeiten Sie Schritt für Schritt einen Rahmen für die praktische Umsetzung.
Die relevanten Punkte hier sind: das Ziel Ihres Portfolioeinsatzes, der Umfang und die Zusammensetzung der Inhalte, die technische Umsetzung und die Formen des Feedbacks zu den Portfoliobeiträgen. Beim Einsatz als alternatives Prüfungsformat braucht es zudem transparente Bewertungskriterien. Anhand von Anschauungsmaterial und praktischen Übungen werden Sie Ihre Ideen für die eigene Lehre entwickeln und sich mit den anderen Teilnehmenden und der Trainerin austauschen.

Themen sind:
• Varianten & Einsatzmöglichkeiten von Lehr-Lern-Portfolios
• Zentrale Funktionen: Reflexion und Feedback ermöglichen
• Leitfragen für die Entwicklung und Einführung des Formats bearbeiten
• Bewertungskriterien für den Einsatz als formative Evaluation entwickeln
• Herausforderung der Portfolioarbeit thematisieren

Lernziele  - Die Teilnehmer*innen…

• kennen die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten von Portfolios und Beispiele dafür
• sind nach dem Workshop in der Lage zielgerichtet Portfolios in ihrer Lehre einzusetzten
• bearbeiten und diskutieren Kernfragen zur Einführung und den Feedbackformaten
• definieren beispielhaft Beurteilungskriterien für eine Anrechnung als Prüfungsleistung
• entwickeln ein Grobkonzept für den Portfolioeinsatz in ihrer Lehrveranstaltung

Methoden/ Ablauf:
• Impulse der Trainerin
• Individuelle Aufgaben und Austausch dazu
• Gruppenübungen
• Material wird vorab zur Verfügung gestellt &  Vorabfrage

Anerkennung im Hochschuldidaktik Zertifikat

Anerkennung im Hochschuldidaktik Zertifikat mit in Summe 8 Arbeitseinheiten (AE) nach erfolgreicher Teilnahme. Davon 2  AE BBI (Beraten, Begleiten, Interaktion), 4 AE PBA (Prüfen, Bewerten, Assessment) und 2 AE ERQ (Evaluieren, Reflektieren, Qualitätsentwicklung).

Trainerin: Ilona Kiarang (Freie Trainerin für Hochschuldidaktik) 
Datum: Dienstag, 12.07.2022 | 9.00 - 17.00 Uhr
Ort: Konferenzraum wird nach Anmeldung vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail bekannt gegeben
Sprache: Deutsch
Zielgruppe: Lehrende im sächsischen Hochschulverbund des HDS
Teilnahmegebühr: Kostenfrei für Mitgliedshochschulen des HDS (Bspw. Mitarbeiter:innen der TU Chemnitz), Externe Teilnehmer:innen Kosten nach Anfrage
Ansprechperson: Ulrike Rada (hochschuldidaktik@tu-chemnitz.de)
Anmeldung bis zum 28.06.2022 (im linken Menü)

 

Display more information
Loading Assessment overview
Loading overview