V - Mittelalterliche Militärgeschichte

TU Chemnitz | Semester overlapping V - Mittelalterliche Militärgeschichte

Dozent: Prof. Dr. M. Clauss

Sprechstunde: 

 VL-freie Zeit: nach Vereinbarung (digital oder telefonisch)

ab 1.4.24: Im Anschluss an die Vorlesung, Mi. 10.45h in 2/C104 oder nach Vereinbarung (digital, telefonisch oder in Präsenz)

 

272036-207

V

Mittelalterliche Militärgeschichte

Mi. 9.15 -10.45 Uhr

C23.104 (alt: 2/C104)

Start: 3.4.

Anmeldung über OPAL bis zum 1.4., 13 Uhr

PM 3, PM 4

 

 

Der Krieg ist vielleicht nicht der Vater aller Dinge (Heraklit), aber er ist sicherlich eines der prägendsten historischen Phänomene der mittelalterlichen Geschichte Europas. Der Krieg betrifft alle Lebensbereiche, alle gesellschaftlichen Gruppen, jedes Land und jeden Zeitabschnitt des Mittelalters. Die mittelalterliche Gesellschaft wird in weiten Strecken durch den Krieg geprägt, Teile der Gesellschaftsstruktur durch den Krieg definiert. Krieg war entscheidend für die Ausformung sozialer Bindungen und stand am Anfang nationalstaatlicher Entwicklungen.

Trotz seiner hohen historischen Bedeutung ist der Krieg in der deutschen Geschichtswissenschaft lange Zeit kaum untersucht worden. Die Professur für die Geschichte Europas im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit an der TU Chemnitz ist eine der wenigen, die sich mit dem mittelalterlichen Krieg in Forschung und Lehre intensiv auseinandersetzen. Somit bietet sich ihnen hier die einmalige Chance, dieses historisch so bedeutsame Thema kennen zu lernen. Die Vorlesung führt in die Kriege des europäischen Mittelalters und ihre Erforschung ein.

Einführende Lektüre: Martin Clauss, Militärgeschichte des Mittelalters, 2020

Access to this course has been restricted. Please login. Login
Information about access
You do not have enough rights to start this resource.