S: Transnationaler Terrorismus 2014/2015

TU Dresden | Wintersemester 2014 / 2015 S: Transnationaler Terrorismus

Donnerstag (4) 13.00-14.30 Uhr KÖN/FARB

In diesem Seminar befassen wir uns mit dem Phänomen politisch motivierter Gewalt nichtstaatlicher Akteure, deren Ziele, Vorgehensweisen und Mitgliedschaftsstrukturen nationalstaatliche Grenzen überschreiten und in Frage stellen. Leitfragen der Veranstaltung sind, ob und inwiefern diese neuere Form politischer Gewalt in besonderer Weise eine Herausforderung an die internationale Politik darstellt, wie Staaten und internationale Organisationen diesem Phänomen begegnen und welche Folgen des Auftauchens dieses Typs für das internationale System festzustellen sind. Um diese Fragen zu beantworten, werden wir uns zunächst die Geschichte und Systematik asymmetrischer Kriegsführung erschließen. In einem zweiten Schritt arbeiten wir die Merkmale des transnationalen Terrorismus heraus, um schließlich sicherheitspolitische Strategien von Staaten und internationale Kooperation zur Terrorismusbekämpfung zu untersuchen und zu bewerten.

Literatur zur Einführung:

Hoffman, Bruce: Terrorismus – der unerklärte Krieg: Neue Gefahren politischer Gewalt. BpB, Bonn, 2006.

Münkler, Herfried: Der Wandel des Krieges: Von der Symmetrie zur Asymmetrie. Velbrück Wissenschaft, Weilerswist, 2006.

Scheckener, Ulrich: Transnationaler Terrorismus: Charakter und Hintergründe des „neuen“ Terrorismus. Suhrkamp, Frankfurt am Main, 2006.

In diesem Seminar befassen wir uns mit dem Phänomen politisch motivierter Gewalt nichtstaatlicher Akteure, deren Ziele, Vorgehensweisen und Mitgliedschaftsstrukturen nationalstaatliche Grenzen überschreiten und in Frage stellen. Leitfragen der Veranstaltung sind, ob und inwiefern diese neuere Form politischer Gewalt in besonderer Weise eine Herausforderung an die internationale Politik darstellt, wie Staaten und internationale Organisationen diesem Phänomen begegnen und welche Folgen des Auftauchens dieses Typs für das internationale System festzustellen sind. Um diese Fragen zu beantworten, werden wir uns zunächst die Geschichte und Systematik asymmetrischer Kriegsführung erschließen. In einem zweiten Schritt arbeiten wir die Merkmale des transnationalen Terrorismus heraus, um schließlich sicherheitspolitische Strategien von Staaten und internationale Kooperation zur Terrorismusbekämpfung zu untersuchen und zu bewerten.

Loading Assessment overview
Loading overview