OPALmobil – Nutzung zentraler E­Learning?Dienste auf mobilen Endgeräten

OPALmobil – Nutzung zentraler E­Learning?Dienste auf mobilen Endgeräten

Im Forschungs- und Entwicklungsvorhaben OPALmobil standen technisch orientierte Fragestellungen im Zentrum der Arbeit. Diese befassten sich mit der Schnittstellengestaltung Mensch-Device, der allgemeinen technischen Umsetzung sowie den notwendigen systemseitigen Anpassungen. Ziele des Projektes waren:
A. Die sich durch die mobile Nutzung verändernden Anforderungen an die technische Umsetzung in einem Kriterienkatalog zu erfassen und eine Gewichtung für die einzelnen Kriterien zu definieren.
B. Die technische Realisierung durch Begutachtung verschiedener Umsetzungsmöglichkeiten anhand der Kriterien zu evaluieren.
C. Die Erkenntnisse aus den Punkten A und B in Form einer prototypischen Umsetzung zusammenzuführen.
D. Grundlagen für die Nutzung vorhandener E-Learning-Dienste mit mobilen Endgeräten zu schaffen, z.B. durch Anpassung der Ausgabeformate im Streaming-Dienst Magma.
Als Ergebnis sollte die konzeptionelle und technische Basis für eine etwaige abschließende technische Umsetzung im Jahr 2013 entstehen. Mit den Arbeiten im Projekt wurden die geplanten und für weitere Arbeiten notwendigen Erkenntnisse gewonnen. Somit steht nach der technischen Evaluation nun eine prototypische Umsetzung als Web-App mit einem umfangreichen Funktionsumfang als Klick-Dummy zur Verfügung der ein Look and feel von OPAL auf mobilen Endgeräten vermittelt. Darüber hinaus wurde durch die Auftragsvergabe an die Bildungsportal Sachsen GmbH der Grundstein für die eigentliche Entwicklungsarbeit gelegt. Mit der Schaffung der Schnittstellen und der ersten Auseinandersetzung mit Interface-Design für mobile Endgeräte etc. sollten die Grundlagen für die Entwicklungsaufgaben im möglichen Folgeprojekt vorhanden sein.

Details

Projektträger

Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK)

Lessons Learned

Was entwickelte sich positiv im Projektverlauf?

Kooperation zw. den Projektpartnern; Projektkommunikation

Welche Herausforderungen ergaben sich bei der Projektdurchführung?

Transfer der theoretischen Ergebnisse z.B. Konzepte in den praktischen Bereich; technische Umsetzung der Konzepte beim Dienstleister

Nachnutzungsmöglichkeiten

Das grundlegende Konzept für die mobile Nutzung einzelner Werkzeuge eines Lernmanagement-Systems ist nachnutzbar, das mobile Design wurde 2014 ausentwickelt und in OPAL umgesetzt, mit der Änderung technischer Rahmenbedingungen in OPAL wurde das adaptive Design umgesetzt.

Weitere Informationen

Projektzeitraum: 01.06.2012 bis 31.12.2012

Generelles

Mobil Version von OPAL

URL

https://bildungsportal.sachsen.de/portal/wp-content/uploads/2018/04/berichte_e_learning_2012.pdf

Kontakt

Dr. Jörg Neumann

Technische Universität Dresden

joerg.neumann@tu-dresden.de

https://tu-dresden.de/mz