Sicherung der Nachhaltigkeit von eLearning an der Hochschule Zittau/Görlitz und am Internationalen Hochschulinstitut Zittau (IHI Zittau)

Sicherung der Nachhaltigkeit von eLearning an der Hochschule Zittau/Görlitz und am Internationalen Hochschulinstitut Zittau (IHI Zittau)

Das Ziel des Projektes ist die strategische Weiterentwicklung und die transferierbare Aufbereitung der eLearning-Angebote, Methoden und Verfahren, die an der Hochschule Zittau/Görlitz (FH) und am Internationalen Hochschulinstitut (IHI) Zittau zum Einsatz kommen. Erfolgreiche Strukturen - wie z.B. das gemeinsame eLearning-Kompetenzzentrum „Zentrum für eLearning [Zfe]“, das Ausbildungsangebot „Tutor für Neue Medien“ für Studierende, Beratungsleistungen, Schulungen, Videokonferenzangebote etc. - werden ausgebaut, modifiziert und zusätzliche neue Angebote geschaffen. Dazu zählen u.a. die Aufbereitung beispielhafter Inhalte in Form von Audio- und Medienaufzeichnungen für Präsenzangebote und die Erstellung von Leitfäden für deren Produktion und Distribution. In Kooperation mit der Hochschulleitung werden konkrete Anreizsysteme für Hochschullehrer entwickelt, die den eLearning-Einsatz weiter intensivieren sollen. Die Nutzung des Lernmanagementsystems OPAL wird verstärkt, was einerseits konkrete Betreuungsleistungen für Hochschullehrer und Dozenten erfordert, anderseits aber auch die eLearning-Kompetenz der Lehrenden fördert. Hinzu kommt, dass die Arbeit mit OPAL im Rahmen neuartiger Angebote, wie es z.B. das virtuelle Promotionsstudium darstellt, zunehmend an Bedeutung gewinnt. Für die Realisierung der Ziele werden enge Kooperationsbeziehungen mit weiteren sächsischen Hochschulen und Kompetenzzentren angestrebt, ebenso mit der BPS Bildungsportal Sachsen GmbH, die für die OPAL-Basisdienste ebenso zuständig ist wie auch für die Weiterentwicklung von OPAL.

Details

Projektträger

Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK)

Lessons Learned

Was entwickelte sich positiv im Projektverlauf?

Aufbau eines hochschulübergreifenden Service- und Kompetenznetzwerks, Entwicklung des Konzeptes "Tutor für Neue Medien" und dessen Export. Diverse Beratungen zum Medieneinsatz und zur didaktisch-technischen Konzeption virtueller Seminare sowie Nachfragen zur Nutzung der Lernplattform für Verwaltungs- und Gremienarbeit

Traten unerwartete Schwierigkeiten auf? Wenn ja, welche?

es traten keine unerwarteten Schwierigkeiten auf

Nachnutzungsmöglichkeiten

Zentrum für eLearning als zentrale E-Learning-Einrichtung etabliert, Überführung des Tutor für Neue Medien in den Regelbetrieb (Studium fundamentale); Export Tutor für Neue Medien an andere Hochschulen (z. B. HTWK Leipzig)

Weitere Informationen

Projektzeitraum: 01.08.2007 bis 30.11.2008

Produkt

dauerhafte Etablierung eines E-Learning-Zentrums an der HSZG und am IHI Zittau durch permanente Beratung und Qualifizierung, dem Einsatz von Videokonferenztechnologie, Einführungsveranstaltungen, Weiterbildungsangebote für Mitarbeiter, Entwicklung von E-Learning-Content

https://www.hszg.de/zfe/projekte/abgeschlossene-projekte/sinael.html

Produkt

Umsetzung der Etablierung von Anreizsystemen durch Aufnahme des Items „E-Learning-Einsatz“ in die Zielvereinbarungen, Entwicklung eines Konzepts für einen E-Learning-Didaktik-Preis

https://www.hszg.de/zfe/projekte/abgeschlossene-projekte/sinael.html

Generelles

Tutor für Neue Medien - Realisierung als Blended Learning-Konzept inkl. Möglichkeit zum Erwerb eines Hochschulzertifikats; Bereitstellen von Veranstaltungsaufzeichnungen in OPAL bzw. MAGMA (u.a. Kreide- und PPT-Vorlesungen); Entwicklung von Musterlösungen für OPAL (Kursvorlagen): Studienverwaltung, Kurs Praxissemester und Musterkurs für FB Sprachen; Durchführen von Usability-Studien zur Lernplattform: Verbesserung der Nutzungsqualität; Konzeption & prototypische Realisierung des Virtuellen Promotionsstudiums (IHI)

Literatur

Kawalek, J.; Kretzschmar, H.-J.; Dietsch, S.; Stark, A.; Schuster, E.; Dietrich. R. (2008): Von Contentprojekten zur Hochschulstrategie – E-Learning als Instrument der Hochschulentwicklung. In: Hampel, R. (Hrsg.): E-Learning. Tagungsband Internationale Wissenschaftskonferenz Zittau/Görlitz - WIKO 2008. 17. September 2008, Hochschule Zittau/Görlitz (FH). Wissenschaftliche Berichte, Heft 102 / 2008, Nr. 2404 - 2411.;

Kawalek, J.; Kretzschmar, H.-J.; Claus, T.; Stark, A.; Riebeck, M.; Jaeger, T. (2007): Etablierung eines Kompetenzzentrums für eLearning an einer Fachhochschule – ein Erfahrungsbericht. In: Dötsch, V.; Hering, K. & Schaar, F. (Hrsg.): Flexibel integrierbares e-Learning – Nahe Zukunft oder Utopie?. Proceedings of the Workshop on e-Learning. 09. – 10. Juli 2007, HTWK Leipzig.;

Kawalek, J., Kretzschmar, H.-J., Claus, T. (2006): Projekt Kompetenzzentrum eLearning. Workshop Das Bildungsportal Sachsen auf dem Weg zur Nachhaltigkeit, 11. Mai 2006, Universität Leipzig.;

Kawalek, J.; Kretzschmar, H.-J.; Claus, T.; Stark, A.; Riebeck, M.; Kühne, K.; Jaeger. T.; Meyer, S. (2006): Das HWP-Projekt "Kompetenzzentrum eLearning" der Hochschule Zittau/Görlitz (FH) und des IHI Zittau. 4. Workshop on e-Learning (WEL’06), 11. Juli 2006, HTW Leipzig (FH).;

Kretzschmar, H.-J.; Kawalek, J.; Jaeger, T.; Kühne, K.; Riebeck, M.; Stark, A. (2006): Das Zfe an der Hochschule Zittau/Görlitz (FH) - Erfahrungen bei der hochschulweiten Einführung von eLearning. Workshop des Verbundprojektes Bildungsportal Sachsen zur Vorstellung von Projektergebnissen zum Transfer in andere Hochschulen des Freistaates Sachsen im Rahmen der 18. Internationalen Wissenschaftlichen Konferenz Mittweida, 09. November 2006, Hochschule Mittweida (FH).;

URL

https://bildungsportal.sachsen.de/portal/wp-content/uploads/2018/04/berichte_e_learning_2007_2008.pdf

Kontakt

Prof. Dr. Jürgen Kawalek

Hochschule Zittau/Görlitz

j.kawalek@hszg.de

03581/374 4253

https://zfe.hszg.de/startseite-zfe.html