Zertifikatskurs Medienpädagogik und Mediendidaktik (ZMM)

Zertifikatskurs Medienpädagogik und Mediendidaktik (ZMM)

Das Qualifizierungsangebot schafft für Studierende in den Lehramtsstudiengängen der Technischen Universität Dresden eine vertiefende Ausbildung und Schwerpunktsetzung im medienpädagogischen und -didaktischen Themenkomplex. Es geht damit über den Pflicht- und Wahlpflichtbereich des Studiums hinaus und schließt eine bestehende Angebotslücke, was seitens bildungspolitischer Akteurinnen und Akteure gefordert wird.

Details

Projektträger

Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK)

Lessons Learned

Was entwickelte sich positiv im Projektverlauf?

Konzeption des Kurses als Blended Learning Angebot

Welche Herausforderungen ergaben sich bei der Projektdurchführung?

Heterogenität der Studierenden (Studierende mit unterschiedlichem Studienfortschritt und aus unterschiedlichen Studiengängen) erschwerte die inhaltliche Schwerpunktsetzung, diese sollte jedoch zugunsten einer stärkeren Flexibilisierung des Angebots und damit einer niedrigschwelligen Integrierbarkeit in individuelle Studienverläufe ermöglicht werden;
Integration der Praxisanteile (Akquise von Referent*innen aus der Praxis, Transfer des Gelernten in die Praxis mittels Praxisprojekts, welches die Studierenden konzipieren, umsetzen und evaluieren)

Traten unerwartete Schwierigkeiten auf? Wenn ja, welche?

Vorlesungsaufzeichnungen konnten durch technische Probleme (Ausfall der Aufzeichnungssoftware) mehrfach nicht realisiert werden

Was würden Sie aus Ihren Erfahrungen heraus für ähnlich angelegte Projekte empfehlen?

1) Integration eines solchen Angebots in das Vorlesungsverzeichnis mit Anrechnungsmöglichkeiten in Modulen bestehender Studiengänge erhöht Studierendeninteresse
2) Zur Steigerung der Studierendenmotivation eignet sich die Einbindung digital unterstützter Methoden, Formate oder Werkzeuge (wie bspw. "Flipped Classroom"), der Aufwand in der Erstellung und Betreuung ist jedoch nicht zu unterschätzen
3) die Verstetigung solcher Angebote ist frühzeitig zu adressieren, bspw. die verpflichtende Integration in das bestehende Lehramtsstudium; allerdings
- besteht ein ständiger Aktualisierungs- und Überarbeitungsbedarf in diesem schnelllebigen Themenfeld
- kann ein solches Angebot nicht als Stand-Alone-Variante im Sinne eines Selbstlernmoduls ohne Betreuung funktionieren. Personelle Mittel zur Betreuung des Kurses müssten bereitgestellt werden.

Nachnutzungsmöglichkeiten

- Studierende der TU Dresden haben zeitlich unbegrenzten Zugang zu den Online-Materialien im Opal-Kurs
- an dauerhafter, obligatorischer Verankerung im Curriculum der Lehramtstudiengänge wird aktuell gearbeitet (Folgeprojekt beantragt, Haushaltsfinanzierung für Dauerbetrieb nötig)

Weitere Informationen

Projektzeitraum: 01.01.2016 bis 31.12.2018

Generelles

Zertifikatskurs Medienpädadagogik und Mediendidaktik. Der Kurs ist ein Blended-Learning Angebot, das nur für eingeschriebene Präsenzstudierende der TU Dresden zugänglich ist.
Die Projekt-Webseite ist unter https://tu-dresden.de/deinstudienerfolg/zmm erreichbar.

URL

https://tu-dresden.de/deinstudienerfolg/zmm