0%
Achtung: Javascript ist in Ihrem Browser für diese Webseite deaktiviert. Es kann sein, dass sie daher die Umfrage nicht abschließen werden können. Bitte überprüfen Sie ihre Browser-Einstellungen.

Bürgerbefragung zum Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) im Landkreis Freyung-Grafenau

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit nehmen, die Befragung zum ÖPNV im Landkreis Freyung-Grafenau auszufüllen. Das Ziel dieser landkreisweiten Erhebung ist es, festzustellen, welche (individuellen) Faktoren einer intensiveren Nutzung des ÖPNV im Wege stehen und daraus Handlungsempfehlungen für das Landratsamt Freyung-Grafenau zu erstellen. Sie benötigen zur Beantwortung der Fragen etwa 15 Minuten.

Die Ergebnisse dieser Umfrage werden unmittelbar in die praktische Umsetzung der geplanten ÖPNV-Verbesserungen einfließen. Bitte füllen Sie den Fragebogen daher auch aus, wenn Sie den Bus nicht benutzen.

Um Ihre individuelle Sichtweise zu erfassen, ist es notwendig, dass Sie den Fragebogen allein und selbstständig ausfüllen. Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Ihre Haushaltsangehörigen an der Befragung teilnehmen.

Diese Studie wird im Rahmen des ÖPNV-Modellprojekts „Digitale Mobilitätsinnovationen in Freyung-Grafenau (DiMoFRG)“ von der TU Dresden, Fakultät Verkehrswissenschaften „Friedrich List“, Institut für Wirtschaft und Verkehr, Professur für Kommunikationswirtschaft im Auftrag des Landratsamts Freyung-Grafenau durchgeführt.

Bei Rückfragen können Sie sich gerne an das Projektteam der TU Dresden unter robert.werner@tu-dresden.de wenden.

Die Befragung ist anonym und lässt keine Rückschlüsse auf Ihre Person zu. Bitte füllen Sie den Fragebogen vollständig aus.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!
In dieser Umfrage sind 45 Fragen enthalten.

 

Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen Fragen zum Thema “Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) im Landkreis Freyung-Grafenau". Das Ziel dieser landkreisweiten Erhebung ist es, festzustellen, welche (individuellen) Faktoren einer intensiveren Nutzung des ÖPNV im Wege stehen und daraus Handlungsempfehlungen für das Landratsamt Freyung-Grafenau zu erstellen.Die Ergebnisse dieser Umfrage werden unmittelbar in die praktische Umsetzung der geplanten ÖPNV-Verbesserungen einfließen. In der Umfrage werden wir auch nähere Informationen zu Ihrer Person abfragen, um dadurch bei den Ergebnissen soziale Faktoren (z.B. Alter, Wohnort) einzubeziehen und so die Auswertung verbessern zu können. Für den vorgenannten Forschungszweck und anschließende wissenschaftliche Publikationen sollen personenbezogene Daten durch Robert Werner (robert.werner@tu-dresden.de) erhoben und verarbeitet werden.

Hierzu ist Ihre freiwillige und informierte Einwilligung erforderlich.

Datenverarbeitung
Die Einwilligungserklärung umfasst die Verarbeitung personenbezogener Daten.
Anonymität
Eine Teilnahme an der Befragung erfolgt ohne die Nennung Ihres Namens. Eine Registrierung ist nicht erforderlich. Die Datenerhebung erfolgt im Grundsatz anonym. Es kann jedoch unter Umständen und im Einzelfall möglich sein, dass keine vollständige Anonymisierung möglich ist.
Datenübermittlung
Insofern dies nicht anders gesetzlich bestimmt ist oder Sie im Einzelfall ausdrücklich eingewilligt haben, erfolgt keine Übermittlung von personenbezogenen Daten an Dritte.
Veröffentlichung
Die Forschungsergebnisse werden in wissenschaftlich üblicher Form veröffentlicht. Wir sichern Ihnen zu, dass aus den Veröffentlichungen keinerlei Rückschlüsse auf natürliche Personen möglich sind.
Freiwilligkeit und Widerruf
Die Teilnahme am Forschungsprojekt ist freiwillig. Eine Nichtteilnahme hat keine Folgen. Diese Einwilligung kann jederzeit schriftlich und formlos per E-Mail an: robert.werner@mailbox.tu-dresden.de und mit Wirkung auf die Zukunft widerrufen werden.
Speicherdauer
Sie können die Umfrage zu jedem Zeitpunkt beenden. Ihre Daten werden dann gelöscht und nicht für die Auswertung verwendet. Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, wenn
der Löschung eine gesetzliche Aufbewahrungsfrist entgegensteht.
Datenschutzbeauftragter und Aufsichtsbehörde für den Datenschutz
Mir ist bekannt, dass ich mich jederzeit an den Datenschutzbeauftragten der TU Dresden (https://tu-dresden.de/impressum#ck_datenschutz) sowie an die zuständige Aufsichtsbehörde (https://www.saechsdsb.de/impressum-datenschutzerklaerung) für den Datenschutz wenden kann.
Auskunftsrecht
Mir ist bekannt, dass ich jederzeit Auskunft über die zu meiner Person verarbeiteten Daten sowie die möglichen Empfänger dieser Daten, an die diese übermittelt wurden, verlangen kann und mir eine Antwort mit der Frist von einem Monat nach Eingang des Auskunftsersuchens zusteht.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:

Robert Werner
Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Kommunikationswirtschaft
Technische Universität Dresden
Tel.: +49 351 463-36767
robert.werner@tu-dresden.de