Das Hochschuldidaktische Zentrum Sachsen (HDS) unterstützt mit seinen Angeboten Lehrende in Sachsen bei der Professionalisierung ihrer Lehrtätigkeit und fördert die Gestaltung und Verbesserung der Lehr- und Lernkultur an sächsischen Hochschulen. Das HDS ist eine gemeinsame Einrichtung sächsischer Hochschulen sowie der Berufsakademie Sachsen. Es gestaltet für und mit diesen Institutionen die Lehrentwicklung in Sachsen und setzt sich für einen nachhaltigen Kulturwandel ein, der zu einer Qualitätssteigerung der Lehre sowie Verbesserung der Arbeits- und Studienbedingungen an Sachsens Hochschulen beiträgt.

Das Kursprogramm des HDS bietet Ihnen folgende Möglichkeiten:
1.  Sie können das Sächsische Hochschuldidaktik-Zertifikat im Umfang von drei Modulen mit Zertifikatsabschluss absolvieren.
2. Stellen Sie sich Ihre Kurse frei nach Ihren individuellen Interessen zusammen und schließen Sie diese mit Teilnahmebescheinigungen ab.

 

Bei der Gestaltung von E-Learning-Szenarien sind neben technischen vor allem didaktische Aspekte zu berücksichtigen. Die Mediendidaktik beschäftigt sich mit der Gestaltung von Medien für Lehr- und Lernzwecke. Im Vordergrund steht die Methode der Wissensvermittlung. Die Wahl der Methode orientiert sich wiederum an den Bildungszielen und den Voraussetzungen der Lernenden.
Zwei Grundsatzentscheidungen sind für die didaktische Gestaltung von E-Learning-Angeboten zu treffen: Wie werden Medien in das Bildungsszenario integriert und wie werden die Medien gestaltet?
Für die Integration von Medien in Bildungsszenarien können Modelle des Instruktionsdesigns (ID) angewendet werden. Charakteristisch für diese Modelle ist die Unterscheidung von Lehrziel- bzw. Lernzielkategorien, denen jeweils eine bestimmte Folge von Lehrschritten und Medien zugeordnet werden kann. Beispiele für etablierte ID-Modelle sind Anchored Instruction, Goal Based Szenario, WebQuest oder Cognitive Apprenticeship. Die Übertragung des Wissens erfolgt anhand von Medienformaten wie Texten, Diagrammen, Abbildern, Simulationen oder Video- und Audio-Sequenzen. Das Produzieren und Interpretieren dieser Darstellungsformen erfordert Techniken, die zum Teil kulturabhängig sind. Mediendidaktische Fragen beziehen sich daher auf die Gestaltung dieser Medienformate.
In dieser Handreichung von e-teaching.org erhalten Sie weiterführende Informationen zum Instruktionsdesign.