Digitale*r Seiteneinstiegskoordinator*in

Digitale*r Seiteneinstiegskoordinator*in

Das Projekt fördert die institutionell übergreifende Vernetzung von Hochschulen, Schulen, Bildungsagenturen sowie Teilnehmer*innen im Seiteneinstiegsprogramm in Sachsen. Hierfür wird das Online-Angebot „BQL.Digital“ (Berufsbegleitende Qualifizierung von Lehrkräften Digital) in OPAL bereitgestellt. Es befördert die gemeinsame Kommunikation, Kollaboration und den Austausch zwischen allen Akteur*innen in Sachsen, die rund um das Thema „Seiteneinstieg in das Lehramt" lehren, lernen und agieren.

Details

Projektträger

Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK)

Lessons Learned

Was entwickelte sich positiv im Projektverlauf?

Da das Projekt erst kürzlich gestartet ist, ist ein umfassender "Lessons Learned"-Bericht noch nicht möglich. Bisher gab es keine größeren Hürden. Derzeit wird innerhalb des Projekts das Online-Angebot "BQL.Digital" entwickelt, somit gab es keine größeren Abhängigkeiten zu anderen Zuarbeiten.

Welche Herausforderungen ergaben sich bei der Projektdurchführung?

Es ist schwierig, die unterschiedlichen Akteure (Mitarbeiter und Seiteneinsteiger*innen von Technische Universität Dresden, Technische Universität Chemnitz, Uni Leipzig, sowie Akteure außerhalb dieser Institutionen) auf einer gemeinsamen Lernplattform arbeiten zu lassen bzw. für diese Zugänge zu schaffen. Hierfür sind die Lernplattformen (noch) nicht ideal konfiguriert; in der Regel ist bislang nur eine Zusammenarbeit innerhalb einer Institution vorgesehen.

Traten unerwartete Schwierigkeiten auf? Wenn ja, welche?

Bisher traten noch keine unerwarteten Schwierigkeiten auf.

Was würden Sie aus Ihren Erfahrungen heraus für ähnlich angelegte Projekte empfehlen?

Eine längere Projektlaufzeit wäre wünschenswert für Projekte, die viele heterogene Akteure ansprechen und die für eine gemeinsame Kooperation in einem Online-Angebot motivieren wollen. Ideal wäre es, diese heterogenen Akteure bereits in der Phase des Projektantrages auf das neue Projekt zu sensibilisieren

Weitere „Lessons-Learned“:

Die primäre Zielgruppe (die Seiteneinsteiger*innen) ist sehr stark in ihr Ausbildungsprogramm eingebunden, sodass zusätzliche Lern-Angebote oft nicht zeitlich zu schaffen sind. Beispielsweise ist es deshalb günstig, ein angebotenes Webinar aufzuzeichnen (da viele Seiteneinsteiger*innen aufgrund ihres Arbeitspensums nicht live dabei sein können) und für ein späteres Ansehen zur Verfügung zu stellen. Allgemein besteht nach wie vor eine große Unwissenheit/Unsicherheit in den verschiedenen Instanzen rund um den Seiteneinstieg. (Beispielsweise sind Schulleitungen oft nicht ausreichend informiert, welche Ausbildungs- und Anwesenheitspflichten Seiteneinsteiger*innen neben ihrer Tätigkeit an der Schulen ausüben müssen) Deshalb hat sich das Projekt zum Ziel gesetzt, grundlegende Informationen zum Seiteneinstieg in dem zentralen Online-Angebot "BQL.Digital" ebenfalls zu kommunizieren.

Nachnutzungsmöglichkeiten

Zum Projektende erfolgt eine Dokumentation und Handreichung zur Nutzung und Weiterentwicklung des Online-Angebots. Außerdem erfolgt eine Übergabe des Online-Angebots sowie aller nötigen Ressourcen an zentrale Koordination am Zentrum für Lehrerbildung, Schul- und Berufsbildungsforschung (ZLSB) an der Technischen Universität Dresden. Das zentrale, sachsenweite Online-Angebot "BQL.Digital", das in dem Projekt entsteht, ist demnach auch über die Projektlaufzeit hinaus nutzbar.

Weitere Informationen

Projektzeitraum: 01.04.2018 bis 31.12.2018

Generelles

Im Rahmen des Projekts soll ein Online-Angebot bzw. Kurs namens "BQL.Digital" auf der Lernplattform OPAL entstehen. In diesem Kurs sind viele Inhalte (Grafiken und Texte) zum Thema Seiteneinstieg enthalten, außerdem sollen Informationsvideos und Webinare zum Thema "Seiteneinstieg" entstehen und dort eingebunden werden. Allerdings werden diese erst im WiSe 18/19 auf der Lernplattform OPAL bereitgestellt. Manche der Informationsvideos sollen für alle (auch externe Nutzer) zugänglich gemacht werden, andere Videos können ggf. erst nach einer Registrierung in OPAL betrachtet werden.

Für weiterführende Informationen zum Online-Angebot "BQL.Digital" wenden Sie sich bitte an die Kontaktperson(en).