Digitales Lehren und Lernen – Innovative Ansätze der Etablierung im Hochschulalltag

Digitales Lehren und Lernen – Innovative Ansätze der Etablierung im Hochschulalltag

DLL_nova bezieht einerseits die im Wandel begriffene mediale Lebenswelt der Studierenden ein, zum anderen die Rahmenbedingungen der Lehre an einer HAW mit einer Lehrbelastung von durchschnittlich 18 SWS für Professuren bzw. 24 SWS für Lehrkräfte für besondere Aufgaben.

(1) Studierende konzipieren und produzieren interaktive digitale Lehr- und Lernmedien - für andere Studierende ebenso wie für die Hochschullehre und die berufliche Praxis. Dabei werden insbesondere Methoden des "Flipped classroom", des "Think - pair - share" sowie des "Learning by teaching" (Martin) eingesetzt.
(2) Studierende begleiten Lehrende bei der Erprobung innovativer Lehrprojekte im Rahmen einer für erstere abrechenbaren Studienleistung oder als Hilfsassistenten (Hering). Dadurch wird der direkte Einfluss der Studierendensicht in die Lehre ermöglicht.
(3) Lehrende tauschen sich auf Augenhöhe untereinander sowie mit den Studierenden aus. Dazu wird an der HTWK das Format "Lunch & Learn" entwickelt, bei dem nicht auf klassische Wissensvermittlung in Form von Vorträgen gesetzt wird, sondern auf ein interessengeleitetes Entdecken von Lehrmethoden an Marktständen ("Markt der Möglichkeiten") auf Pair-Ebene unter Einbeziehung von Studierendenrat und Studierenden als "Teaching by learning" (Hooffacker).

Unter den aktuellen Pandemie-Bedingungen - radikale Umstellung auf digitale Lehre innerhalb von knapp drei Wochen - bekam das Projekt unerwartete Zusatzinhalte.
Für "Lunch & Learn" wurde inzwischen ein komplett digitales Konzept mit parallelen Sessions entwickelt. Das Wahlpflichtmodul "E-Learning", aus dem partiell studentische Partner für Dozenten hervorgehen, läuft inzwischen ebenfalls komplett digital.

Details

Projektträger

Kultur und Tourismus (SMWK), Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft

Weitere Informationen

Projektzeitraum: 01.10.2019 bis 31.12.2020

Generelles

zahlreiche Websites mit Dokumentationen:
Digitale Lehre (seit 25.3.2020): https://idll.htwk-leipzig.de/digital-distanzlehre/
Lunch & Learn digital: https://idll.htwk-leipzig.de/was-war-was-kommt/lunch-learn-2020-virtuell/
Umfragezyklus unter Lehrenden der HTWK Leipzig:
(Semesterbeginn 2020) https://idll.htwk-leipzig.de/digital-distanzlehre/hotline-hilfeforum/umfrage-1-woche/
(Semestermitte 2020) https://idll.htwk-leipzig.de/digital-distanzlehre/hotline-hilfeforum/umfrage-semestermitte-ss2020/
(Semesterende 2020)

Science MashUp Zukunft der Games (seit 9.5.2020): https://computerspielenacht.htwk-leipzig.de/symposium/
Digitale Lange Nacht der Computerspiele: https://computerspielenacht.htwk-leipzig.de/computerspielenacht-2020/

Weiteres

Das Projekt kommt gerade zur rechten Zeit. Es konnte an die aktuellen Herausforderungen angepasst und entsprechend erweitert werden. Geplant ist, dass es auch zum Beginn des Wintersemesters weiter entwickelt wird.

Kontakt

Prof. Dr. Gabriele Hooffacker

Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

gabriele.hooffacker@htwk-leipzig.de

0341/30762383

https://www.htwk-leipzig.de/startseite/

Prof. Dr. rer. nat. Klaus Hering

Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

klaus.hering@htwk-leipzig.de

0341/30766445

https://fim.htwk-leipzig.de