E-Learning und E-Assessment in den Sprachwissenschaften, insbesondere in der anglistischen Sprachwissenschaft

E-Learning und E-Assessment in den Sprachwissenschaften, insbesondere in der anglistischen Sprachwissenschaft

Ergänzung des Einführungskurses zur anglistischen Sprachwissenschaft durch eine E-Learning- und formative und summative E-Assessment-Komponente. Diese ist sowohl für die Studienbeginner als auch für fortgeschrittene Studierende

Details

Projektträger

Multimediafonds des Medienzentrums der TU Dresden

Lessons Learned

Was entwickelte sich positiv im Projektverlauf?

Kooperation und Kommunikation innerhalb der Arbeitsgruppe; stetiger Ausbau eines Fragenpools für ONYX; Nutzung der Lernplattform durch Studierende (tausende von Zugriffen); Rezeption der Lernplattform durch Studierende (sehr positives Feedback); erster Testdurchlauf einer E-Klausur

Welche Herausforderungen ergaben sich bei der Projektdurchführung?

technische Schwierigkeiten mit ONYX/OPAL; teilweise längere Wartezeiten auf Reaktionen auf Supporttickets

Traten unerwartete Schwierigkeiten auf? Wenn ja, welche?

diverse technische Probleme bei der Erstellung der Fragen; Fehler bei Durchführung der E-Klausur (Grafik wurde nicht angezeigt trotz keiner Probleme bei zahlreichen Testdurchläufen)

Was würden Sie aus Ihren Erfahrungen heraus für ähnlich angelegte Projekte empfehlen?

klare Protokollierung der Arbeitsschritte (insb. bei der Arbeit mit ONYX) --> Rekonstruierbarkeit und Reproduzierbarkeit ist äußerst hilfreich, wenn technische Fehler auftreten; durchgehend klare Arbeitsteilung und Kommunikation innerhalb der Arbeitsgruppe

Weitere „Lessons-Learned“:

bei Problemen nicht zögern, das Medienzentrum zu kontaktieren - insb. die E-Learning-Verantwortlichen haben sich durchgängig als kompetente und hilfsbereite Ansprechpartnerinnen erwiesen

Nachnutzungsmöglichkeiten

Studierende nehmen auch in den Geisteswissenschaften digitale Optionen zur Wissenserweiterung und v. a. -verstetigung dankend an --> Weiterführung des Projekts, da ein Nutzen klar erkennbar ist, Elemente und Erkenntnisse aus der Arbeit mit der Lernplattform werden weiterhin für die Einführungskurse in die synchrone und diachrone Sprachwissenschaft genutzt; Folgeprojekte (Konzeption und Erstellung einer Lern-App) sind bereits im Einsatz, Option einer E-Klausur wird weiterhin diskutiert

Weitere Informationen

Projektzeitraum: 01.06.2014 bis 31.07.2015

Kontakt

Dr. Sven Leuckert

Technische Universität Dresden

sven.leuckert@tu-dresden.de

0351/463 31994