Lernen in heterogener Lerngemeinschaft mit E-Learning: Multimedialer Online Kurs für Studierende mit unterschiedlichen Lernbedürfnissen im Modul Foundry Process Design.

Lernen in heterogener Lerngemeinschaft mit E-Learning: Multimedialer Online Kurs für Studierende mit unterschiedlichen Lernbedürfnissen im Modul Foundry Process Design.

Für das Modul Foundry Process Design wurden durch die Bereitstellung und Integration eines Online-Kurses in die Lehrveranstaltung die Wissensdefizite der Studierenden ausgeglichen und somit ein besserer Einstieg in das Fach gewährleistetet. Der Online-Kurs in LMS OPAL, wurde neben theoretischem Material in Form von Präsentationen, mit dem Inhalt der notwendigen Grundlagen der einzelnen Vorlesungskapitel, zusätzlich mit Videos zur detaillierteren Erklärung und einem besseren Verständnis befüllt, sowie mit Online Tests angereichert. Außerdem wurde auf freiwilliger Basis, nach jeder Online-Kurs Einheit ein Tutorium in einem virtuellen Klassenzimmer angeboten um die offen gebliebenen Fragen der Studenten bereits vor der Präsenzveranstaltung klären zu können.

Details

Projektträger

Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus

Lessons Learned

Was entwickelte sich positiv im Projektverlauf?

Die Studierenden haben die Unterlagen und Videos zahlreich heruntergeladen. Die Teilnahmen an den Vorlesungen und ebenfalls das vorhandene Vorwissen ist positiv zu bewerten. Das Vorwissen in den Vorlesungen wurde positiv wahrgenommen.

Welche Herausforderungen ergaben sich bei der Projektdurchführung?

Die freiwilligen ONYX Test zur Überprüfung des Vorwissens wurden nicht direkt und nur sehr ausbaufähig angenommen.

Traten unerwartete Schwierigkeiten auf? Wenn ja, welche?

Nein.

Was würden Sie aus Ihren Erfahrungen heraus für ähnlich angelegte Projekte empfehlen?

Aus dem Grund, dass die ONYX Tests zur Überprüfung des Vorwissens ausbaufähig angenommen wurden, wäre es eine Überlegung, ob man die Teilnahme an diesen oder ähnlichen Tests zu einer Prüfungsvorleistung macht, mit dem Vorteil für die Studierenden, dass sie über die Punkte der Tests zum Beispiel bis zu 10% Zusatzpunkte für die Klausur sammeln können.

Nachnutzungsmöglichkeiten

Die Erkenntnisse, die Planung des Projektes und auch ein Teil der Unterlagen können für weitere Lehrveranstaltungen genutzt werden. Dieses Konzept wird auch in kommenden Semestern neben dem ersten Modul mindestens noch in einem weiteren englischsprachigen Modul angewendet.

Weitere Informationen

Projektzeitraum: 01.09.2020 bis 31.12.2021

Generelles

Bei dem Produkt handelt es sich um mulimediale Lehrunterlagen in Form von Präsentationen, Videos und Testaten, des Gießereiinstituts, besonders für den Studiengang MMT.

Kontakt

Prof. Gotthard Wolf

Gierßerei-Institut der TU Bergakademie Freiberg

gotthard.wolf@gi.tu-freiberg.de