Videocampus Sachsen – Potentialanalyse Nutzungsszenarien

Videocampus Sachsen – Potentialanalyse Nutzungsszenarien

Gegenstand des Teilprojektes ist die Untersuchung der Potentialität eines Videocampus Sachsen und dessen konzeptionell-strategische Ausrichtung. Konkret dient dieses Teilprojekt dazu, die Ergebnisse der anderen Teilprojekte für das gesamte Verbundvorhaben zu bündeln, innovative Einsatzkonzepte zu evaluieren sowie gemeinsam mit Experten neue Formate und Einsatzmöglichkeiten videobasierter Inhalte abzuschätzen. Ziel des Teilprojektes wie auch des gesamten Verbundvorhabens ist auf Basis dessen die Entwicklung einer gemeinsamen Strategie zum Aufbau des Videocampus Sachsen.

Details

Projektträger

Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK)

Lessons Learned

Was entwickelte sich positiv im Projektverlauf?

Kooperation mit den anderen acht Videocampusteilprojekten interdisziplinäre Zusammenarbeit

Welche Herausforderungen ergaben sich bei der Projektdurchführung?

Große Datenmengen, geringe personelle Hinterlegung, wenig Zeit

Traten unerwartete Schwierigkeiten auf? Wenn ja, welche?

Personalwechsel

Was würden Sie aus Ihren Erfahrungen heraus für ähnlich angelegte Projekte empfehlen?

Weniger kleine Teilprojekte, lieber größere Verbundprojekte

Weitere Informationen

Projektzeitraum: 01.09.2015 bis 31.12.2016

Produkt

Orientierungsrahmen videobasierter Inhalte

Veröffentlichung Videocampus Sachsen - Machbarkeitsuntersuchung. ISBN: 978-3-86012-575-5

Produkt

Ausgewählte Beispiele digitaler/videobasierter Lehr-/Lernformate als Best-Practice-Konzepte

Veröffentlichung Videocampus Sachsen - Machbarkeitsuntersuchung. ISBN: 978-3-86012-575-5

Generelles

https://bildungsportal.sachsen.de/portal/wp-content/uploads/2018/04/berichte_e_learning_2016.pdf

URL

Videobericht: http://blogs.hrz.tu-freiberg.de/videocampus/potentialanalyse-einsatzszenarien/

Weiteres

Verbundvorhaben: Videocampus Sachsen

Kontakt

Maja Liebscher

Technische Universität Dresden

maja.liebscher@tu-dresden.de