VRmed – Virtual Reality in der medizinischen Lehre Leipzig

VRmed – Virtual Reality in der medizinischen Lehre Leipzig

Das Projekt umfasst die (Fein-)Konzipierung und Evaluation der Einbindung von Virtual Reality (VR) in die medizinische Lehre an der Universität Leipzig. Hierfür wird eine studentische Hilfskraft angestellt, welche gemeinsam mit dem Referat Lehre (Med. Fakultät) sowie mit medizinischem Fachpersonal (Klinker, Didaktiker etc.) das Projekt umsetzt. Das Projekt umfasst die Erstellung/Durchführung verschiedener Workshops mit curricularer Anbindung für v. a. für Studierende. Außerdem wird das VR-System zur technischen Evaluation zu festen Zeiten für selbstständiges Lernen und Ausprobieren zu Verfügung gestellt. Hier wird auch medizinisches Personal intensiv eingebunden, um auch fachliches Feedback zu erhalten und mögliche klinische/curriculare Nutzungsszenarien zu eruieren.
Nach der Projektlaufzeit soll die Organisation und Betreuung des VR-Systems vom Referat Lehre übernommen werden. Es wird eine curriculare Integration von VR angestrebt, wobei auch Kooperationen, beispielsweise mit der LernKlinik, angedacht sind.

Details

Projektträger

Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK)

Weitere Informationen

Projektzeitraum: 01.01.2020 bis 31.12.2020

Kontakt

M. A. Alexander Lachky

Universität Leipzig

alexander.lachky@medizin.uni-leipzig.de

0341/971 5921

https://www.uniklinikum-leipzig.de/studium-lehre

B.A. Franziska Eckardt

Universität Leipzig

franziska.eckardt@medizin.uni-leipzig.de

https://www.uniklinikum-leipzig.de/studium-lehre