Autotainment-Säulen im Fahrzeugtechnischen Versuchszentrum – E-Learning am Versuchsstand –

Autotainment-Säulen im Fahrzeugtechnischen Versuchszentrum – E-Learning am Versuchsstand –

Das angegebene Projekt dient dazu allen Studierenden, welche die Vertiefung Kraftfahrzeugtechnik gewählt haben, ein eigenständiges und freies Lernen im Fahrzeugtechnischen Versuchszentrum zu ermöglichen.

Details

Projektträger

Multimediafonds des Medienzentrums der TU Dresden

Lessons Learned

Was entwickelte sich positiv im Projektverlauf?

Projektorganisation und Projektstruktur von seitens der TUD
Projektverlauf und Umsetzung der Lehreinhalte des Lehrstuhls Kraftfahrzeugtechnik

Welche Herausforderungen ergaben sich bei der Projektdurchführung?

Umsetzung der Projektziele
Personen mit den geeigneten Fähigkeiten lehrstuhlübergreifend zu finden
verfügbare Softwarelizenzen der Technische Universität Dresden

Traten unerwartete Schwierigkeiten auf? Wenn ja, welche?

Definition von Schnittstellen und Kommunikation von Hardwarekomponenten untereinander (Konkret: Kommunikation zwischen den Autotainmentsäulen und den einzelnen Prüfständen)
Umsetzung aller Inhalte in ein sinnvoll anwendbaren Klickdummy

Was würden Sie aus Ihren Erfahrungen heraus für ähnlich angelegte Projekte empfehlen?

Welche Software ist für die einfache Nachhaltigkeit am besten geeignet, um die gewonnenen Inhalte auch in Zukunft aktuell zuhalten.

Weitere „Lessons-Learned“:

Zusammenarbeit von Studierenden verschiedener Studiengänge (Kraftfahrzeugtechnik, Informatik und Technisches Design)

Nachnutzungsmöglichkeiten

Die Autotainmentsäulen wurden jetzt an den bereits sechs existierenden Prüfständen im Fahrzeugtechnischen Versuchszentrum (FVZ) installiert. Die Inhalte wurden bereits jetzt so konfiguriert, dass eine spätere Erweiterung auf das komplette FVZ im Jahr 2022 möglich ist. Insgesamt soll das FVZ nach Fertigstellung 15 Prüfstände beinhalten. Ziel ist es die komplette Prüfstandslandschaft des Lehrstuhls Kraftfahrzeugtechnik in Zukunft für alle Studierenden des Studiengangs Kraftfahrzeugtechnik so zugänglich zumachen, dass die Studierenden selbstständig Lehreinhalte wiederholen, vertiefen und auch im späteren Berufsleben praktisch anwenden können. Durch die Auswahl einer "einfachen" Verwaltungssoftware Microsoft Powerpoint für die Erstellung des Klickdummys können auch in Zukunft die derzeit entwickelten Tools, Videos und Inhalte dem aktuellen stand der Technik angepasst, ergänzt oder verändert werden, dass die Vorlesung als auch der Klickdummy abgeglichen werden kann und somit auch die neusten Lehre- und Forschungsinhalte einfließen können.

Weitere Informationen

Projektzeitraum: 01.10.2017 bis 30.06.2018

Produkt

Videotutorials

Generelles

Im Zuge des Multimediafond wurden Prüfstandunterlagen, -beschreibungen und Praktikas angepasst, welche über OPal oder die Homepage des LKT freizugänglich sind.

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. Günther Prokop

Technische Universität Dresden

guenther.prokop@tu-dresden.de

0351/463 34529

https://tu-dresden.de/bu/verkehr/iad/kft