Bereitstellung von systemunabhängigen erweiterten Online Self-Assessments für den Mathematikbereich

Bereitstellung von systemunabhängigen erweiterten Online Self-Assessments für den Mathematikbereich

Die Hauptziele des Teilprojekts umfassten die Weiterentwicklung des Einsatzes von Online-Tests in der mathematischen Grundausbildung an der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ), zudem die Integration elektronischer Tests und Übungsserien in das bestehende Brückenkursangebot für Studieninteressierte im Bereich Mathematik und dafür insbesondere die Konzeption, Entwicklung, Erprobung und Integration der notwendigen Systemerweiterungen an der ONYX-Testsuite. Der Kern der Neuentwicklungen in TAP B.1.3 bestand in der Schaffung und Nutzung automatischer Bewertungswerkzeuge für Lernerantworten jenseits der Kategorien Richtig/Falsch für Einzellösungen. […]Die beiden im Projekt avisierten Gestaltungsmöglichkeiten (Teilpunktvergabe für teilweise korrekte Lernerantworten; Bewertung von Lernerantworten relativ zu vorherigen Zwischenergebnissen) wurden in der ersten Phase des Projektes konzipiert. Der Projektpartner BPS GmbH hat im engen Austausch mit der WHZ die nötigen systemseitigen Erweiterungen und Neuentwicklungen implementiert. Sie wurden in mehreren Zyklen an der WHZ erprobt, bewertet, angepasst und schließlich finalisiert und im ONYX Live-System integriert (B.3.2.). […] Die(systemseitigen) Projektergebnisse (neue Bewertungsmöglichkeiten; Publizieren von Tests per WEB-Link) stehen im ONYX-Livesystem allen Nutzern zur Verfügung (TAP D.4.3).Die entwickelten Aufgaben wurden und werden im gemeinsamen Aufgabenpool der sächsischen Hochschulen bereitgestellt, gemeinsam genutzt und weiterentwickelt. Die Aktivitäten im Aufgabenpool zeigen insbesondere, dass die neuen Funktionalitäten und die damit verbundenen Gestaltungsmöglichkeiten längst auch bei den Kollegen an den anderen sächsischen Hochschulen angekommen sind und rege genutzt werden.

Details

Projektträger

Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK)

Lessons Learned

Was entwickelte sich positiv im Projektverlauf?

Die entwickelten Aufgaben wurden und werden im gemeinsamen Aufgabenpool der sächsischen Hochschulen bereitgestellt, gemeinsam genutzt und weiterentwickelt. Die Aktivitäten im Aufgabenpool zeigen insbesondere, dass die neuen Funktionalitäten und die damit verbundenen Gestaltungsmöglichkeiten längst auch bei den Kollegen an den anderen sächsischen Hochschulen angekommen sind und rege genutzt werden. Die studienbegleitenden Assessments wurden von den Studierenden sowohl in den regulären Modulevaluationen (teils im klassischen Online-Fragebogenverfahren, teils per Teaching Analysis Poll) als auch in der direkten Auswertung in der Lehrveranstaltung als wertvoll und hilfreich bewertet. Die Herausforderungen der tiefergehenden Nutzung der neuen Gestaltungsmöglichkeiten bei der Erstellung automatisiert bewerteter Aufgaben bestehen für die Autoren selbstverständlich in der anspruchsvolleren individuellen Programmierung. Hierzu wurde im Rahmen des Facharbeitskreises Mathematik/Physik + ELearning ein gemeinsam gepflegtes WIKI als Plattform zur Darstellung und zum Austausch typischer Anwendungsszenarien und Best-Practice-Beispiele etabliert. Die geplanten und konzipierten Bewertungswerkzeuge wurden durch den Projektpartner BPS Bildungsportal Sachsen GmbH vollständig implementiert und in der ONYX-Testsuite integriert. Sie stehen damit allen Autoren zur Verfügung. Selbiges gilt für die geplante und umgesetzte Funktionalität zur Veröffentlichung von Testinhalten per Weblink. Diese Werkzeuge sind schon jetzt an weiteren sächsischen Hochschulen im Einsatz und prägen die Weiterentwicklung des gemeinsam gepflegten Aufgabenpools nachhaltig. Zur Verbreitung der Ergebnisse wurden dabei insbesondere die Facharbeitskreis-Treffen des Netzwerkes Mathematik/Physik + ELearning genutzt. Die nun möglichen und qualitativ neuartigen Inhalte und Aufgaben sind durch den gemeinsamen Aufgabenpool für alle beteiligten Autoren an den sächsischen Hochschulen (und darüber hinaus) zugänglich und in Gebrauch. An der WHZ tragen sie zur weiteren Verbesserung der eingesetzten E-Assessments bei, werden das Angebot jetzt und auch zukünftig nachhaltig verändern und die Etablierung elektronischer Übungen und Tests auch in weiteren Modulen ermöglichen.

Weitere Informationen

Projektzeitraum: 01.09.2015 bis 31.12.2016

URL

https://bildungsportal.sachsen.de/portal/wp-content/uploads/2018/04/berichte_e_learning_2016.pdf

Weiteres

Verbundvorhaben: Die Weiterentwicklung von E-Assessments für digitalisierte Hochschulen: Grundlegung und Verbreitung von E-Assessment-Literacy
Kooperation mit dem Verbundprojekt Neue Lehr-/Lernkulturen für digitalisierte Hochschulen

Kontakt

Prof. Markus Seidel

Westsächsische Hochschule Zwickau

markus.seidel@fh-zwickau.de