Der wirtschaftliche Betrieb eines zentralen Videocampus für die sächsischen Hochschulen im Bildungsportal Sachsen

Der wirtschaftliche Betrieb eines zentralen Videocampus für die sächsischen Hochschulen im Bildungsportal Sachsen

Es wurden relevante Kostenarten definiert (AP 1), die bzgl. Inbetriebnahme, Anpassung, Systemintegration/Schnittstellen, Migration von Inhalten, Einführung, Systembetrieb anfallen. Diese wurden in einem allgemeinen Bewertungsschema/-raster zusammengefasst. Für die vier aus TP 2 priorisierten Systeme erfolgte in AP 2 eine Ermittlung/Zuordnung der konkreten monetären Kosten. Hierfür wurden Anfragen an die Hersteller gestellt. Für die Abfrage der Kosten bei den Anbietern wurde ein jeweiliges Grundsetting definiert. Dieses enthält Schätzungen über Nutzer- und Autorenzugänge, Medienanzahl, Uploads pro Tag, etc. über drei Jahre hinweg. Aus wettbewerbsrechtlichen Gründen finden die Kostenaufstellungen lediglich projektbezogen Anwendung. Im AP 3 wurden mögliche Organisations-/Betriebsmodelle entworfen und erklärt. AP 4 wurde über das Projektende hinaus bearbeitet. Gegenstand war eine abschließende Bewertung inklusive Kostenexposé. Insbesondere die Ergebnisse dieses TP dienen als Entscheidungsgrundlage für die sächsischen Hochschulen. Die strikt systematisch-wissenschaftliche Vorgehensweise wie auch eine intensive formative Evaluation des Vorgehens im Rahmen der Meilensteintreffen tragen dem Rechnung. Bzgl. der Verbindlichkeit des Kostenvergleichs gibt es begrenzende Faktoren, bspw. nutzen die Anbieter verschiedene Abrechnungsmodelle, auch der Leistungsumfang differiert z. T. erheblich. Um eine umfassende und mehrdimensionale Bewertung abgeben zu können, ist es beabsichtigt, die Ergebnisse noch einmal mit zentralen sächsischen Akteuren aus Hochschulverwaltungen und Rechenzentren zu diskutieren. Ggf. ist es auch zweckdienlicher von einer statischen Bewertung abzusehen und die gewonnenen Erkenntnisse als Basis für hochschulbezogene Ausschreibungen zu verwenden

Details

Projektträger

Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK)

Lessons Learned

Was entwickelte sich positiv im Projektverlauf?

Insbesondere die Ergebnisse dieses TP dienen als Entscheidungsgrundlage für die sächsischen Hochschulen. Die strikt systematisch-wissenschaftliche Vorgehensweise wie auch eine intensive formative Evaluation des Vorgehens im Rahmen der Meilensteintreffen tragen dem Rechnung. Bzgl. der Verbindlichkeit des Kostenvergleichs gibt es begrenzende Faktoren, bspw. nutzen die Anbieter verschiedene Abrechnungsmodelle, auch der Leistungsumfang differiert z. T. erheblich. Um eine umfassende und mehrdimensionale Bewertung abgeben zu können, ist es beabsichtigt, die Ergebnisse noch einmal mit zentralen sächsischen Akteuren aus Hochschulverwaltungen und Rechenzentren zu diskutieren. Ggf. ist es auch zweckdienlicher von einer statischen Bewertung abzusehen und die gewonnenen Erkenntnisse als Basis für hochschulbezogene Ausschreibungen zu verwenden.

Weitere Informationen

Projektzeitraum: 01.06.2016 bis 31.12.2016

Generelles

Definition der Kostenarten, Bewertungsschema, Kostenvergleich, Organisations-/Betriebsmodelle
https://bildungsportal.sachsen.de/portal/wp-content/uploads/2018/04/berichte_e_learning_2016.pdf

URL

Videobericht: http://blogs.hrz.tu-freiberg.de/videocampus/wirtschaftlichkeitsuntersuchung/

Weiteres

Verbundvorhaben: Videocampus Sachsen

Kontakt

Jana Halgasch

Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden

jana.halgasch@htw-dresden.de

0351/462 3252

https://www.htw-dresden.de/hochschule/lehre-an-der-htw-dresden/beratung-und-service/digitalisierung-lehre