E-Learning Modul „Methoden der Psychologie & Versuchsplanung“: Inhaltliche und mediendidaktische Weiterentwicklung und nutzergerechte Optimierung der Pilotversion

E-Learning Modul „Methoden der Psychologie & Versuchsplanung“: Inhaltliche und mediendidaktische Weiterentwicklung und nutzergerechte Optimierung der Pilotversion

In dem Projekt „E-Learning-Modul Methoden der Psychologie“ handelte es sich um die Entwicklung bzw. Weiterentwicklung eines computergestützten Lernprogramms, welches die Studierenden dazu befähigt, Grundlagen der psychologischen Methodik zu verstehen, vertiefen, und anzuwenden (etwa experimentelle Untersuchungen selbständig zu planen und durchzuführen). Das Lernmodul soll somit die methodische Expertise bei den Psychologiestudenten fördern und weiterentwickeln.
Diese Projektphase diente der Ausweitung der Inhalte, sodass diese nun nicht nur die Versuchsplanung, sondern die gesamten Grundlagen der Methoden umfassen. Dabei diente die Vorlesung "Einführung in die Methoden" von Jun.-Prof. Dr. Stefan Scherbaum mit entsprechender Literatur als Basis. Es wurden Artikel und dazugehörige Übungsaufgaben erstellt. In der Überarbeitung des Moduls wurden folgende Komponenten zum bestehenden Modul hinzugefügt:
• 155 neu geschriebene, mehrfach lektorierte und verlinkte Artikel sowie 200 MC-Aufgabenzum Themenbereich „Grundlagen der Forschungsmethoden“
• 60 neue Artikel und 50 neuartige MC-Versuchsplan-Aufgaben im Rahmen der Umstrukturierung des Themenbereichs „Versuchsplanung“
Zusätzlich wurden die Struktur und Plattform des Moduls, sowie bereits bestehende Artikel und Übungsaufgaben überarbeitet. Die Akzeptanzbefragung brachte überwiegend sehr positive Ergebnisse. Die Versuchspersonen zeigten sich mit den meisten Aspekten des Lernmoduls sehr zufrieden, was vermutlich zu einer Steigerung in der Motivation zum Lernen und der Häufigkeit der Anwendung des Lernmoduls führt.

Details

Projektträger

Multimediafonds des Medienzentrums der TU Dresden

Lessons Learned

Was entwickelte sich positiv im Projektverlauf?

Hervorzuheben sind die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit dem Medienzentrum der Technische Universität Dresden sowie die sehr hohe Einsatzbereitschaft und die sehr engagierte Arbeitsweise der studentischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Nachnutzungsmöglichkeiten

Das Projekt wird weiterhin kontinuierlich durch Bachelorstudenten der TU genutzt und bietet auch Masterstudenten an der TU die Möglichkeit, heterogenes Vorwissen auszugleichen. Aus zahlreichen Rückmeldungen ist uns bekannt, dass das Projekt auch deutschlandweit stark beachtet und genutzt wird. Aus Mitteln des Lehrpreises der Technischen Universität Dresden, der im Jahr 2017 an Prof. Scherbaum verliehen wurde, werden gegenwärtig R-Shiny-Apps und Videos erstellt, die den Studierenden statistische Grundbegriffe veranschaulichen und den Umgang mit ihnen üben lassen sollen. Aktuell befasst sich ein weiteres vom Multimediafonds finanziertes Folgeprojekt im Zeitraum mit der Darstellung von mathematischen Modellierungen kognitiver Prozesse schwerpunktmäßig für den Masterstudiengang Cognitive-Affective Neuroscience an der TU, wobei auch hier Videos und R-Shiny-Apps eine wesentliche Grundlage bilden.

Weitere Informationen

Projektzeitraum: 01.06.2014 bis 31.05.2015

Produkt

Texte

http://elearning.tu-dresden.de/versuchsplanung

Produkt

Aufgaben mit Lösungen und Tests

http://elearning.tu-dresden.de/versuchsplanung

Kontakt

Prof. Dr. Stefan Scherbaum

Technische Universität Dresden

stefan.scherbaum@tu-dresden.de

https://tu-dresden.de/mn/psychologie/ifap/methpsy