Ermöglichung dualer Karrieren von Studierenden in besonderen Lebenslagen durch die Etablierung neuer Lehr-/Lernkulturen

Ermöglichung dualer Karrieren von Studierenden in besonderen Lebenslagen durch die Etablierung neuer Lehr-/Lernkulturen

Im Rahmen der Analyse der Herausforderungen und Rahmenbedingungen von Studierenden in besonderen Lebenslagen wurden sowohl studierende Spitzensportler/-innen als auch berufsbegleitend Studierende der Hochschule Mittweida nach ihren spezifischen Herausforderungen und Bedürfnissen bei der Absolvierung ihrer dualen Karrieren befragt. Die Datenerhebung erfolgte mittels 18 qualitativer leitfadengestützter Einzelinterviews, davon wurden 10 mit Berufstätigen und 8 mit Spitzensportlern durchgeführt. Thematisiert wurden dabei neben den Herausforderungen, Rahmenbedingungen und Lernbedürfnissen auch die Erfahrungen mit und Einstellungen gegenüber E-Learning-Szenarien. Die Untersuchungsergebnisse, welche aus der qualitativen Inhaltsanalyse der Interviewdaten hervorgingen, verdeutlichen den Bedarf an flexiblen und individuellen Lernangeboten. […] Alle Befragten betonten außerdem, dass ihnen der persönliche Kontakt zu den Lehrenden wichtig ist, was das Vorhaben, ein Blended Learning-Angebot zu konzipieren, bestätigt. Die Stichprobe weist außerdem keine bis wenige Erfahrungen mit digital gestützten Lernszenarien auf, was ebenfalls die Zielstellung des Verbundvorhabens unterstützt und den Bedarf einer neuen Lehr-/Lernkultur an der Hochschule verdeutlicht. […] Auf Basis der Ergebnisse der vorausgegangenen Untersuchung wurde anschließend der Kurs zum Thema „Wissenschaftliches Schreiben“ konzipiert und erstellt. Dabei wurden insbesondere die speziellen Lernbedürfnisse der befragten Studierenden berücksichtigt, um den Herausforderungen dualer Karrieren in diesem Lernsetting gerecht zu werden. […] Im Kurs wird außerdem das Flipped Classroom-Modell umgesetzt[…].

Details

Projektträger

Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK)

Lessons Learned

Was entwickelte sich positiv im Projektverlauf?

Für die Analyse der Herausforderungen und Rahmenbedingungen (AP 1) wurde ein längerer Zeitraum benötigt, aufgrund der Verfügbarkeit der Interviewpartner und der längeren Auswertung der Interviewergebnisse. Der Kurs sollte ursprünglich zum Thema „Grundlagen BWL“ konzipiert werden, wurde jedoch zum wissenschaftlichen Schreiben erstellt. Begründet wird diese Entscheidung zum einen mit der nachhaltigen Nutzung, da diese Thematik für alle Studierende von großer Bedeutung ist und somit zukünftig von weiteren Zielgruppen durchlaufen werden kann. Zum anderen sind die studierenden Spitzensportler/-innen in unterschiedlichen Studiengängen und Fachsemestern, sodass die Erprobung der Lernszenarien mit dieser speziellen Zielgruppe nur in einem zusätzlichen Kurs möglich war.

Weitere Informationen

Projektzeitraum: 01.11.2015 bis 31.12.2016

Generelles

didaktische Leitfäden, welche neben praktischen Hinweisen für die unterschiedlichen Zielgruppen, vor allem Lehrenden als Orientierungshilfe bei der Erstellung von mediengestützten Lehr-/Lernszenarien für Studierende in besonderen Lebenslage

URL

https://bildungsportal.sachsen.de/portal/wp-content/uploads/2018/04/berichte_e_learning_2016.pdf

Weiteres

Verbundvorhaben: Neue Lehr-/Lernkulturen für digitalisierte Hochschulen

Kontakt

Prof. Dr. André Schneider

Hochschule Mittweida

andre.schneider@hs-mittweida.de

03727/58 1102

https://www.hs-mittweida.de/