Fragebogen_BestPracticeMatrix_InfoScoutMultimedia_Al-Diban

Fragebogen_BestPracticeMatrix_InfoScoutMultimedia_Al-Diban

Lehrvideos mit individuellem Feedback als multimedialer Baustein in einem Blended Learning Konzept zur Förderung von Informationskompetenzen in der Ausbildung von Lehramtsstudierenden, Lehrern sowie Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe II mit dem Ziel einer Verbesserung der Studierfähigkeit bzw. Berufsorientierung

Details

Projektträger

Multimediafonds des Medienzentrums der TU Dresden

Lessons Learned

Was entwickelte sich positiv im Projektverlauf?

Aus Sicht der Projektleiterin sind vor allem die sehr konstruktiven Kooperationen zum einen mit der SLUB und zum anderen mit dem Medienzentrum der TU Dresden zu nennen, die einen erfolgreichen Projektverlauf sehr unterstützten. Das kleine Projektteam hat selbt viel gelernt, insbesondere was konkrete inhaltliche, didaktische und technische Umsetzungsfragen anbelangt.

Welche Herausforderungen ergaben sich bei der Projektdurchführung?

Es waren viel Ausdauer und Durchhaltevermögen gefragt, um sich von den zwischenzeitlichen Rückschlägen (z.B. krankheitsbedingte Ausfälle, Beschaffung der Programmiersoftware) zu erholen und kontinuierlich weiter zu arbeiten. Dies hat dann schließlich auch zum Erfolg geführt.
Sprecher für Animationssoftware sind nicht so leicht zu finden, benötigen ein schallgedämmtes Studio und können ihren Dialekt nicht so leicht ablegen.

Traten unerwartete Schwierigkeiten auf? Wenn ja, welche?

fehlendes Einverständnis bzgl. des Urheberrechts, daraufhin mehrfache Beratungen, erneute Änderung des Urheberrechtsgesetzes zum 01.03.2018, gewisse Unsicherheiten blieben bestehen

Was würden Sie aus Ihren Erfahrungen heraus für ähnlich angelegte Projekte empfehlen?

Bitte ausreichend Ausdauer, Geduld und Durchhaltevermögen mitbringen. Rechtzeitig nach Sprechern suchen.

Weitere „Lessons-Learned“:

Die Herstellung eines Animationsfilm-Drehbuches ist die Übertragung in ein völlig anderes Medium, als dem des klassischen Unterrichts. Dies erfordert auch eine zielgruppenspezifische Empathie und ein wenig künsterisch- dramaturgisches Geschick .

Nachnutzungsmöglichkeiten

- offen für alle Lehrveranstaltungen der TU Dresden, da über Gastzugang in Opal erreichbar
- Veröffentlichung als OER, CC BY Lizenz
- Verteiler des Sächsischen Kultusministeriums an alle weiterführenden Schule im Freistaat Sachsen

Weitere Informationen

Projektzeitraum: 01.04.2017 bis 30.09.2018

Produkt

Schülerversion von Info-Scout-Multimedia

https://bildungsportal.sachsen.de/opal/auth/RepositoryEntry/17823268869?4

Produkt

Studierendenversion von Info-Scout-Multimedia

https://bildungsportal.sachsen.de/opal/auth/RepositoryEntry/18252300288?3

Generelles

Die Studierendenversion ist auch einsetzbar für Lehrerinnen und Lehrer mit geringen Vorkenntnissen.

Kontakt

Dr. Sabine Al-Diban

Technische Universität Dresden

sabine.al-diban@tu-dresden.de