Datum/Zeit
30.11.2022 - 02.12.2022

Veranstaltungsort
online


Zwischen digitalen Vorlesungen und dem Wunsch nach der Rückkehr in die Universität, zwischen Videokonferenzen und dem Wunsch nach persönlichem Austausch: Nach zwei Jahren pandemiebedingten distance learnings stehen viele Universitäten nun vor der Frage: Wie geht es weiter?

Vor allem in der internationalen Lehre hat sich in den vergangenen Jahren viel getan: Verknüpfungen auf internationaler Ebene, unabhängig von physischer Mobilität, wurden vorangebracht – dank digitaler Tools und innovativer Ideen.

Wie wollen wir in Zukunft digitale internationale Lehre nun also gestalten? Damit wollen sich die Ausrichtenden, gemeinsam mit Ihnen, bei der DICE-Conference auseinandersetzen. Ziel ist es, gemeinsam voranzugehen, voneinander zu lernen, sich gegenseitig zu inspirieren und innovationsfreudige Ideen für den Ausbau der digitalen internationalen Lehre gemeinschaftlich zu entwickeln und umzusetzen.

Die DICE-Conference steht Studierenden, Forschenden und Hochschulbeschäftigten, Akteur:innen aus Gesellschaft und Wirtschaft und allen am Thema Interessierten aus nationalen und internationalen Kontexten offen.

Die Konferenz findet vom 30. November bis 2. Dezember 2022 online statt. Die Teilnahme an der DICE-Conference ist kostenfrei, die Anmeldung wird am 1. Juli 2022 geöffnet.

Interessierte sind herzlich eingeladen, sich mit einem eigenen Panel an der DICE-Conference zu beteiligen und Teil des Diskurses zu werden. Hier gelangen Sie zum Call for Panels: https://www.tu-braunschweig.de/lehreundmedienbildung/angebote/internationale-lehre/prodigi/dice-conference Sollten Sie sich mit einem eigenen Panel beteiligen wollen, können Sie bis zum 29. Mai 2022 ein Abstract einreichen. Die DICE ist bilingual ausgerichtet, es können sowohl englischsprachige als auch deutschsprachige Panels eingereicht werden.

Ausgerichtet wird die DICE Conference vom Team des Projekts Promoting Digital education through Global Interconnection, das von der Stiftung Innovation in der Hochschullehre gefördert und vom Projekthaus der Technischen Universität Braunschweig durchgeführt wird. Rückfragen können gern an dice-ph@tu-braunschweig.de gerichtet werden.

Weitere Informationen
DICE Conference