Machbarkeitsuntersuchung: Nutzung des OPAL-Bausteins E-Portfolio zur studienbegleitenden Erfassung, Dokumentation und Präsentation außer- und überfachlich erworbener Kompetenzen

Machbarkeitsuntersuchung: Nutzung des OPAL-Bausteins E-Portfolio zur studienbegleitenden Erfassung, Dokumentation und Präsentation außer- und überfachlich erworbener Kompetenzen

Neben der Erprobung neuer Formate und der Nutzung der Möglichkeiten Neuer Medien gilt es, innovative Anreizsysteme zur Förderung studentischen Engagements zu etablieren. Im Zuge einer gemeinsamen Machbarkeitsuntersuchung widmeten sich die Projektpartner der Fragestellung, wie die Persönlichkeits- und Kompetenzentwicklung der Studierenden bzgl. außer- und überfachlicher wie auch projektbezogener Bildungsangebote über die gesamte Studienzeit dokumentiert, anerkannt und für spätere Arbeitgeber präsentierbar gemacht werden kann. Diesbezüglich konnte für die bislang kaum an sächsischen Hochschulen genutzte E-Portfolio-Funktion in OPAL (vgl. Stark/Schirwitz/Schulze-Achatz 2013) ein völlig neues Nutzungsspektrum erschlossen werden. Neben mehreren exemplarischen Muster-E-Portfolios und Einsatzszenarien wurden u.a. ein Konzept für ein kompetenzorientiertes Zertifizierungsmodell sowie weitreichende organisatorische und technische Handlungsempfehlungen vorgelegt.[…]
Um die Anerkennung außer- und überfachlicher Kompetenzen zu ermöglichen, bedarf es einerseits eines wissenschaftlich fundierten Konzeptes sowie eines Instrumentes, mit welchem die Studierenden selbstständig extracurricular erworbene Kompetenzen dokumentieren und präsentieren können. Im Laufe der Studie hat sich gezeigt, dass das E-Portfolio grundsätzlich dafür geeignet ist. Auf diese Erkenntnis aufbauend wurde an der TU Bergakademie Freiberg ein exemplarisches Studiengang-/Zertifizierungsmodell für die Virtuelle Fakultät proWissen mit kompetenzorientierten Modulbeschreibungen, ein studienbegleitender OPAL-Kurs (als Online-Tutorial für die Studierenden) sowie Musterportfolios/-portfolioaufgaben, ein Musterzertifikat sowie eine Internet-Suchmaske für alle existierenden Studium generale Veranstaltungen entworfen.

Details

Projektträger

Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK)

Weitere Informationen

Projektzeitraum: 01.07.2013 bis 31.12.2013

URL

https://bildungsportal.sachsen.de/portal/wp-content/uploads/2018/04/berichte_e_learning_2013.pdf

Weiteres

Vorprojekt: Virtuelle Fakultät proWissen - Technische Universität Bergakademie Freiberg

Kontakt

Aline Bergert

Technische Universität Dresden

aline.bergert@tu-dresden.de