OPALmobil2 – Nutzung zentraler E-Learning-Dienste auf mobilen Endgeräten

OPALmobil2 – Nutzung zentraler E-Learning-Dienste auf mobilen Endgeräten

Tests im Rahmen der Arbeitsgruppe mobileTUD der Technischen Universität Dresden und Umfrageergebnisse zur mobilen OPAL-Nutzung der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden haben in der Vergangenheit gezeigt, dass die Lernplattform OPAL für eine Bedienung mit mobilen Endgeräten derzeit nicht geeignet ist. Das Projekt OPALmobil2 widmet sich daher der Entwicklung einer mobilen OPAL-Version, die eine dauerhafte Nutzung der zentralen E-Learning Dienste im Besonderen auf Smartphones und Tablets gewährleisten soll. Vorzugsweise soll dabei auf mobile Endgeräte mit einer Bildschirmdiagonale von bis zu 7 Zoll eingegangen werden, da in diesem Bereich die meisten Bedienprobleme aufzufinden sind.
Die Grundlage des Vorhabens wurde bereits im Jahr 2012 mit den vom SMWK geförderten Projekten OPALmobil und OPALmobil-QS der Hochschulen Technische Universität Dresden sowie Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden gelegt. Die in den beiden Projekten gewonnenen Erkenntnisse sollen in die Umsetzung einer mobilen OPAL-Version einfließen und somit den mobilen Betrieb der Lernplattform ab 2014 ermöglichen – genau zu dem Zeitpunkt, an dem die mobile Nutzung des Internets voraussichtlich die Desktop-Nutzung überholen wird.
Zu Beginn des Projektes werden die inhaltlichen und gestalterischen Richtlinien in einen Kriterienkatalog einfließen. Anhand dieser Vorgaben wird der Systembetreiber (BPS Bildungsportal Sachsen GmbH) eine mobile Version der Lernplattform OPAL realisieren, die im Laufe des Projektes kontinuierlich weiterentwickelt wird. Während des gesamten Projektvorhabens sollen die Bedürfnisse der Nutzer fortlaufend erfasst werden, um die nachhaltige Qualität der Ergebnisse zu sichern.

Details

Projektträger

Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK)

Lessons Learned

Was entwickelte sich positiv im Projektverlauf?

Kooperation zw. den Projektpartnern; Projektkommunikation

Nachnutzungsmöglichkeiten

Das grundlegende Konzept für die mobile Nutzung einzelner Werkzeuge eines Lernmanagement-Systems ist nachnutzbar. Das mobile Design wurde 2014 ausentwickelt und in OPAL umgesetzt; mit der Änderung technischer Rahmenbedingungen in OPAL wurde das adaptive Design umgesetzt.

Weitere Informationen

Projektzeitraum: 01.07.2013 bis 31.12.2014

Produkt

Mobil Version von OPAL

URL

https://bildungsportal.sachsen.de/portal/wp-content/uploads/2018/04/berichte_e_learning_2014.pdf

Kontakt

Dr. Jörg Neumann

Technische Universität Dresden

joerg.neumann@tu-dresden.de

https://tu-dresden.de/mz