ALFA – adaptive, lernzielorientierte Förderung und Aktivierung Studierender

ALFA – adaptive, lernzielorientierte Förderung und Aktivierung Studierender

Ziel des Projektes ist die Erstellung einer adaptiven Lernumgebung für das Fach Technische Mechanik innerhalb des Lernmanagementsystems OPAL, die es Studierenden ermöglicht, basierend auf einer lernzielorientierten Diagnose der eigenen Fachkompetenzen individuelle Lernpfade zu verfolgen. Die Einschätzung der fachlichen Leistungen erfolgt angelehnt an vom Institut für Mechanik und Flächentragwerke entwickelten Paper-Pencil-Tests.

Details

Projektträger

Multimediafonds des Medienzentrums der TU Dresden

Lessons Learned

Was entwickelte sich positiv im Projektverlauf?

Die Zusammenarbeit mit dem Medienzentrum war sehr vorbildlich. Es gab viele Unterstützungsangebote.

Welche Herausforderungen ergaben sich bei der Projektdurchführung?

1.) Zum Teil waren gewünschte Funktionalitäten zur adaptiven Testung noch nicht in Onyx implementiert. 2.) Es war anfangs schwierig geeignete Hilfskräfte zu finden, die sich sowohl im Fach als auch mit der elektronischen Umsetzung der Lerninhalte auskennen.

Traten unerwartete Schwierigkeiten auf? Wenn ja, welche?

Durch einen Führungswechsel im Institut waren Betreuungskapazitäten sehr stark begrenzt.

Was würden Sie aus Ihren Erfahrungen heraus für ähnlich angelegte Projekte empfehlen?

Die kostenneutrale Verlängerung der Projektzeit hat die Startprobleme gelöst.

Weitere „Lessons-Learned“:

Der sehr flexible Umgang mit den Projektzielen, die sich an die gegebenen Möglichkeiten in OPAL anpassen durften ist sehr begrüßenswert und hat insgesamt zu besseren Projektergebnissen geführt.

Nachnutzungsmöglichkeiten

Das Projekt wird nach der Fertigstellung nachhaltig in der Lehre für Fern- sowie Direktstudierende des Studiengangs Bauingenieurwesen eingesetzt werden.

Weitere Informationen

Projektzeitraum: 01.04.2017 bis 30.09.2018

Produkt

E-Learning-Kurs zur Klausurvorbereitung im Fach Grundlagen der Technischen Mechanik