Learner Communities of Practice (LCP)

Learner Communities of Practice (LCP)

Nachdem in der ersten Phase des Projekts LCP (2009) eine gemeinsame Perspektive auf Social Software und die Bedeutung informellen Lernens im Studium entwickelt worden war […], stand im Jahr 2010 die Erhebung der Nutzung von Social Software sowie die Entwicklung von Anwendungsszenarien, Prototypen und strategischen Maßnahmen zur Förderung der Social Software-Nutzung im Vordergrund […]. Im Jahr 2011 lag der Fokus auf der Erstellung des Strategiepapiers mit Empfehlungen für Hochschulen zur Förderung informellen Lernens durch Social Software, welches das zentrale Endprodukt des Projektes darstellt. Desweiteren wurde besonderes Augenmerk auf die Publikation und Verbreitung der Projektergebnisse gelegt.
Das zentrale Dokument zum Projektabschluss bildet die gebündelte Darstellung der Ergebnisse in Form eines Strategiepapiers mit empirisch basierten Empfehlungen für die sächsischen Hochschulen zur Unterstützung informellen Lernens mit Social Software […]. Auf der Basis der Beschreibung typischer Anforderungen an Studierende […] und der Recherche von Best Practice Beispielen für unterstützende Maßnahmen von Hochschulen […] wurden vier Ergebnisszenarien abgeleitet, die mögliche Initiativen sächsischer Hochschulen zur Nutzung von Social Software beschreiben […] und im Projektrahmen beschrieben und teilweise prototypisch umgesetzt wurden […]:
• Vorkonfiguriertes PLE für bestimmte Zielgruppen
• Studentische Community zur Sammlung von Ressourcen
• Studierendenportal mit didaktischem Mehrwert
• Schulungen

Details

Projektträger

Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK)

Weitere Informationen

Projektzeitraum: 01.07.2009 bis 31.12.2011

Generelles

Life-Cycle-Modell studentischen Lernens

URL

https://bildungsportal.sachsen.de/portal/wp-content/uploads/2018/04/berichte_e_learning_2011.pdf

Kontakt

Prof. Dr. Thomas Köhler

Technische Universität Dresden

thomas.koehler@tu-dresden.de

0351/463 34961

https://tu-dresden.de/gsw/ew/ibbd/bt