Der Einfluss der Digitalisierung wächst sowohl in der Hochschullehre als auch in der beruflichen Weiterbildung. Besonders die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung sowie der entstehende Veränderungsbedarf werden zunehmend diskutiert. Einem besonderen Aspekt des Lernens widmet sich das Projekt „Weiterbildung selbstorganisiert“ der Professur Bildungstechnologie an der TU Dresden. Das vom BMBF geförderte Vorhaben hat in seiner dreijährigen Laufzeit didaktische Handlungs- und Gestaltungsempfehlungen zur Förderung selbstgesteuerten Lernens entwickelt und dabei vor allem auch die Einsatzmöglichkeiten digitaler Medien in den Blick genommen. Die Projektergebnisse werden am 24. Oktober 2018 auf einer öffentlichen Abschlussveranstaltung in der SLUB Dresden (Makerspace – DrePunct, Zellescher Weg 17, 01069 Dresden), 09:30 bis 15:30 Uhr, vorgestellt. Thema des Fachtages ist das Selbstgesteuerte Lernen in Zeiten der Digitalisierung. Wissenschaftler/-innen und Praktiker/-innen aus beruflicher Weiterbildung und Mediendidaktik sind eingeladen, die Projektergebnisse auf dem Fachtag zu diskutieren, sich auszutauschen und gemeinsam Thesen zum Gelingen des selbstgesteuerten Lernens in Zeiten der Digitalisierung zu diskutieren. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden sich im Tagungsflyer sowie unter https://methodenkoffer-sgl.de/ueber-uns/fachtag. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Die Anmeldephase ist beendet.